Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Camp mit Volleyball zum Saisonende

Stralsund Camp mit Volleyball zum Saisonende

Bereits zum dritten Mal in Folge beschloss der VC-Nachwuchs das Trainingsjahr mit einem gemeinsamen Volleyball-Camp.

Voriger Artikel
Nordsterne nach Crash-Rennen auf Weg der Besserung
Nächster Artikel
Moritz und Vanessa ertanzen sich den Aufstieg

Der VC-Nachwuchs traf sich zum gemeinsamen Camp.

Quelle: André Thiel

Stralsund. Bereits zum dritten Mal in Folge beschloss der VC-Nachwuchs das Trainingsjahr mit einem gemeinsamen Volleyball-Camp. Nachdem man im ersten Jahr die Örtlichkeiten der Sportjugend in Ahlbeck genutzt hatte, waren die jüngsten Volleyballerinnen des 1.VC Stralsund in diesem Jahr wieder im Haus am Sund in Altefähr zu Gast. Von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag erlebten die 45 Mädels mit ihren Trainern und Betreuern wieder tolle Tage bei bestem Wetter und toller Unterkunft.

Pünktlich zur Anreise am Freitag verzog sich der Regen und die Umgebung konnte mit Laufschuhen erkundet werden. Nach dem Abendbrot gaben die Trainer dann noch ein paar Einblicke in die Regeln und Taktiken des Volleyballspiels.

Nach Frühsport und einem ordentlichen Frühstück ging es an den Strand, wo mit Blick auf Stralsund zwei Stunden am Vormittag und drei Stunden am Nachmittag fleißig trainiert wurde. André Thiel, Trainer der Bundesliga-Mannschaft des Vereins, ließ es sich dabei nicht nehmen, die Nachwuchstrainer tatkräftig zu unterstützen und die jüngsten Talente des Vereins zu sichten. Nach einem kühlen Badevergnügen im Strelasund klang der Tag mit einem Grillabend am Strand aus. Dabei war natürlich schön zu sehen, dass hier auch weiterhin an allen Netzen noch Volleyball gespielt wurde. Anschließend nutzten alle Nachwuchstrainer des Vereins den Abend für eine Fortbildung.

Am Sonntag konnten sich die Mädels dann noch auf dem Wasser in den Seekajaks erproben und gingen mit Spaß in ein Beachvolleyball-Turnier, bevor das Wochenende am Nachmittag sein Ende fand.

Mittlerweile ist der Nachwuchs im Verein zahlenmäßig so angewachsen, dass sich im Camp nur die sieben- bis 14-jährigen Volleyballerinnen trafen. Hier müssen noch Möglichkeiten gesucht werden, um den gesamten VC-Nachwuchs zusammen zu bringen. Auf alle Fälle wird es aber auch 2017 wieder ein Volleyball-Camp des 1.VC Stralsund geben.

ds

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.