Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Danny Anclais verlässt Trainerbank des SHV
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Danny Anclais verlässt Trainerbank des SHV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 03.05.2016

Eigentlich sollte jetzt erstmal Ruhe bei Stralsunds Handballern einkehren. Doch nach der Niederlage im letzten Spiel der Saison in der dritten Handballliga und dem mittlerweile besiegelten Abstieg muss die Crew nun den nächsten Schlag verdauen.

Nach der letzten Niederlage Stralsunds Drittliga-Handballer beim TSV Altenholz nimmt nun der Trainer seinen Hut / Verstärkung auf dem Spielfeld ist mit Kai Baresel in Sicht

Der Stralsunder HV und Trainer Danny Anclais beenden die gemeinsame Zusammenarbeit mit sofortiger Wirkung. Grund für die beiderseitige Trennung ist eine unterschiedliche Auffassung in der zukünftigen sportlichen Ausrichtung der ersten Männermannschaft des Vereins, wo beide Parteien trotz zahlreicher Gespräche nicht auf einen gemeinsamen Nenner kamen.

Anclais sah somit keine Perspektive für ein weiteres Miteinander “Es ist durchaus legitim, dass es unterschiedliche Auffassungen in der sportlichen Ausrichtung gibt. Doch wenn man in diesem Punkt nicht komplett übereinstimmt, muss man die erforderlichen Konsequenzen ziehen“, so Anclais.

Vizepräsident Ralf Brehm schließt sich dem Votum von Danny Anclais an. „Es gab konstruktive Gespräche, welche nicht zu einem — für beide Parteien — akzeptablen Ergebnis führten. Somit ist der jetzige Schritt nur logisch. Wir danken Danny Anclais für sein Engagement im Nachwuchsbereich und bei der Männermannschaft des Stralsunder HV und wünschen ihm für die Zukunft alles erdenklich Gute.“

Doch es gibt auch positive Nachrichten. So kann der SHV den ersten Neuzugang für die kommende Spielzeit vermelden. Mit Kai Baresel kehrt ein alter Bekannter an den Sund zurück und unterzeichnete einen Vertrag für die nächsten zwei Jahre. Baresel, der die Hansestädter erst Anfang des Jahres auf- grund eines beruflichen Standortwechsel verlassen musste, ist nunmehr zurück und kann somit wieder für den SHV spielen.

“Es war zum Jahreswechsel leider unumgänglich, dass ich den SHV verlassen musste. Jetzt freue ich mich aber umso mehr, wieder hier zu sein und beim Neuaufbau mitwirken zu können“, sagt Baresel.

Geschäftsführer Markus Dau freut sich über die Unterstützung. “Der Kontakt zu Kai ist nie abgerissen. Da war es eigentlich nur logisch, ihn, wenn sich die Möglichkeit ergibt, zurück zu holen. Mit Kai haben wir den quirligen, ballsicheren Spieler für uns gewinnen können, der jeder Mannschaft gut zu Gesicht steht. Darüber hinaus passt Kai auch menschlich hervorragend in unsere Mannschaft.“

Das letzte Spiel in der Drittligasaison verlor der Stralsunder HV beim TSV Altenholz mit 22:34. Dabei legte der Kapitän selbst gleich den Grundstein für eine souveräne erste Halbzeit und sorgte in seinem letzten Spiel für den ersten Treffer. Nach einem Start auf Augenhöhe über die Stationen 3:3 und 8:8 setzten sich die Gastgeber bis zum Pausenpfiff aber doch noch auf 14:11 ab. In der zweiten Hälfte kam der SHV kaum noch zum Zuge. Nach dem 16:12 war die Crew bis zum 26:12 machtlos. Erst allmählich kamen die Stralsunder wieder zu Toren. Doch über einen 34:22-Endstand kamen sie nicht mehr hinaus.

Von Ralf Brehm und Wenke Büssow-Krämer

Mehr zum Thema

Nach dem Scheitern in der Königsklasse wollen sich die Flensburger Handballer im DHB-Pokal schadlos halten. Im Halbfinale geht es gegen die Rhein-Neckar Löwen. Der Ärger über den K.o. von Kielce ist aber noch nicht verraucht. SG-Manager Schmäschke fordert den Videobeweis.

28.04.2016

Die SG Flensburg-Handewitt hat den Pokal-Fluch der Rhein-Neckar Löwen verlängert. Der Cupverteidiger gewann das Halbfinale gegen den Bundesliga-Ersten und trifft im Endspiel wie im Vorjahr auf den SC Magdeburg.

01.05.2016

Der THW Kiel hat das Endrundenturnier in der Handball-Champions-League erreicht. Die Norddeutschen unterlagen im Viertelfinal-Rückspiel dem Titelverteidiger FC Barcelona zwar mit 30:33 (14:13).

01.05.2016

Die Handicapschwimmer des PSV Stralsund starteten erfolgreich in die neue Wettkampfsaison.

03.05.2016

Bei den Deutschen Meisterschaften im Gewichtheben waren die Starter des TSV 1860 Stralsund siegreich

03.05.2016

Die Kreisoberligisten des ESV Lok Stralsund konnten im Heimspiel gegen den Tabellenletzten FSV Empor Dranske einen 9:0-Sieg einfahren.

03.05.2016
Anzeige