Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dezimierte SGE ohne Punkt

Wismar/Richtenberg Dezimierte SGE ohne Punkt

Die Landesliga-Kicker der SG Empor Richtenberg wollten zum 50. Vereinsgeburtstag eigentlich drei Punkte vom Auswärtsspiel aus Wismar mitbringen. Daraus wurde nichts.

Wismar/Richtenberg. Die Landesliga-Kicker der SG Empor Richtenberg wollten zum 50. Vereinsgeburtstag eigentlich drei Punkte vom Auswärtsspiel aus Wismar mitbringen.

Daraus wurde nichts. Mit 0:2 unterlag die Lembke-Truppe. Dabei musste der Trainer im Vorfeld sage und schreibe 13 Spielerabsagen hinnehmen. Norbert Schmidt, Tobias Marquardt und Sebastian Kramer halfen aus.

Anker Wismar II begann druckvoll und hatte nach einem Freistoß bereits früh eine gute Möglichkeit, die aber zur sicheren Beute von Keeper Piotrowski wurde. Auch danach hatte der Gastgeber einige Möglichkeiten zur Führung, doch der Einsatz der Empor-Kicker stimmte an diesem Nachmittag. Mit viel Laufbereitschaft und Kampf konnten zahlreiche Angriffe des Gegners unterbunden werden. In der 25. Spielminute dann ein blitzsauberer Konter der Gäste, doch Schwittay scheiterte am Anker-Torwart. In der 38. Spielminute nutzte Wismar einen Eckball, um mit 1:0 in Führung zu gehen.

Für Richtenberg ging es mit diesem Rückstand in die zweite Halbzeit. Wismar blieb weiter klar spielbestimmend, aber ein gut aufgelegter Piotrowski verhinderte mit tollen Paraden einen höheren Rückstand. Empor versuchte alles, agierte zum Ende der Partie hin deutlich offensiver. Dadurch ergaben sich für Wismar Konterchancen, doch die Richtenberger kämpften bis zum Umfallen. In der letzten Spielminute entschied der Schiedsrichter, nachdem Kramer vermeintlich fair gegen Eze geklärt hatte, auf Freistoß. Wismars Kapitän Heine erzielte per direktem Freistoß aus 18 Metern das 2:0. Eine toll kämpfende, dezimierte Empor-Truppe wurde somit nicht für ihre Leistung belohnt.

role

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Divitz
Eric Erichson (rotes Trikot) musste mit dem SV Rot-Weiß Trinwillershagen II in letzter Minute noch eine Niederlage hinnehmen. Es war bereits die vierte im fünften Saisonspiel.

Nach einem frühen Rückstand gewinnt der TSV Wustrow noch 2:1 in Divitz / Trin II kassiert erneut Niederlage

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.