Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Ein Weltmeister zum Händeschütteln

Stralsund Ein Weltmeister zum Händeschütteln

„Unsere Boxer spornt es an, solch einen Boxer zum Anfassen vor sich zu haben, anstatt ihn nur in der Zeitung zu sehen.“Heimbert Diederich, Box-Gym

Stralsund. . Einen Weltmeister hat Stralsund nicht alle Tage zu Gast. Das Box-Gym Stralsund hat sich einfach einen eingeladen und Dennis Lewandowski, der sich erst Anfang des Monats den Junioren-Weltmeistertitel der WBU holte, folgte dieser Anfrage gerne.

 

OZ-Bild

Junioren-Weltmeister Dennis Lewandowski (r.) wird am Montag auch seinen Trainer Martin Dachschütt mitbringen. FOTO: PRIVAT

Quelle:

Box-Gym-Manager Heimbert Diederich nutzte hier die seit langem bestehenden guten Kontakte. „Mit seinem Heimatverein, dem Greifswalder Boxclub, treffen wir auch öfter zu gemeinsamen Trainingsrunden zusammen und so kennt man die Boxer“, erklärt Diederich.

Dieser Besuch dürfte für die Boxer des Vereins jedoch eine gelungene Überraschung sein und vor allem bei dem Nachwuchs bleibenden Eindruck hinterlassen. „Es ist natürlich ein Ansporn, mal so einen Boxer zum Anfassen vor sich zu haben, anstatt ihn nur aus der Zeitung zu kennen“, meint Diederich.

Vorbeischauen darf am Montag um 18 Uhr im Box-Gym in der Greifswalder Chaussee aber auch jeder andere interessierte Boxsportfreund, um sich sein Autogramm vom Profi zu sichern oder den Gürtel einmal aus der Nähe zu bewundern. „Den Nachwuchsboxern kann er dann von seinen Erfahrungen als Boxer erzählen und von seinem großen Kampf berichten“, freut sich Diederich.

Am 5. November besiegte der 22-Jährige, der jetzt für den Kieler Germanen Boxstall in den Ring steigt, im Titelkampf in Hildesheim den Serben Haris Calakovic. „Das war ein echt hartes Brot“, meinte Lewandowski dazu. Dabei musste er in der ersten Runde zunächst einen Wirkungstreffer wegstecken, bevor er seinen Gegner in Runde zwei zu Boden schickte. Mit dem dritten Niederschlag bereitete der Greifswalder dem Kampf ein Ende und brachte den Gürtel nach Hause.

Damit krönte Dennis Lewandowski sein Boxjahr. Im Januar gewann er seinen siebenten Profikampf gegen den Türken Aziz Baran in der Offenburger Boxgala, womit er bis dahin ungeschlagen blieb, und unterschrieb anschließen beim Wiking-Boxteam. Im März holte er in Rostock Eric Schwartmann durch K.o. in der ersten Runde von den Beinen. Auch im April gewann er vorzeitig. Bei der Rostocker Fight-Night gab der Georgier Shalva Jomardashvili nach der zweiten Runde auf.

Wie sich solche Erfolge anfühlen, können am Montag die Schützlinge von Box-Gym-Cheftrainer Thorsten Weber aus persönlichen Berichten erfahren. „So sehen die Jungs einmal ganz nah, wie hartes Training belohnt werden kann“, meint der Box-Gym-Manager. Ein Autogramm vom Weltmeister, den Weltmeister-Gürtel berühren und so mancher Trainingstipp dürften Ansporn genug sein.

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.