Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Erfolge in Jugendliga für Ringer

Stralsund Erfolge in Jugendliga für Ringer

Tabellenführung für Stralsunder Kampfgemeinschaft

Stralsund. Gemeinsam mit Rostocker und Warnemünder Nachwuchstalenten und angeführt vom diesjährigen Deutschen Meister Philipp Nguyen Ho (SV Warnemünde) haben die Stralsunder Ringer in diesem Jahr eine KG (Kampfgemeinschaft) Küstenringer eigens für die Jugendliga ins Leben gerufen. In Frankfurt/Oder kämpften die U-14-Sportler in der Trainingshalle des Bundesleistungszentrums, jeweils nach Gewichtsklassen und abwechselnd im Freien sowie im Griechisch-Römischen Stil. Die Stralsunder waren gut vorbereitet und die Trainer voll des Lobes.

Der FSV Stralsund stellte in zwölf Gewichtsklassen jeweils sechs Athleten, die alle ihre Leistung gebracht haben. Im ersten Kampf trat man gegen Preußen Berlin an. Am Ende stand ein schwer erkämpfter 23:18-Sieg auf der Habenseite der KG Küstenringer. Der zweite Kampf gegen die KG Vorpommern (Torgelow, Greifswald, Demmin und zwei Athleten aus Stralsund als Gaststarter) wurde sicher mit 34:12 gewonnen. In der dritten Begegnung wurde es noch einmal spannend gegen die einheimische Mannschaft der KG Mattenfüchse Ost Brandenburg (Frankfurt/Oder, Eisenhüttenstadt, Cottbus, Henningsdorf). Am Ende stand ein in dieser Höhe nicht erwartetes 32:12.

Im letzten Kampf musste noch einmal die Motivation gegen sehr emotional aufgeheizte Ringer und Trainer von Olympia Berlin (Wedding) hochgehalten werden. Auch das gelang der jungen Mannschaft von der Küste – der Kampf wurde mit 31:14 gewonnen. Die Kampfgemeinschaft aus dem Norden gewann somit alle Mannschaftsrunden und übernahm mit 8:0 Punkten die Tabellenführung .

Trainer Wallmuth: „Noch ist nichts gewonnen. In der Rückrunde ‚stehen‘ wir nicht so gut. Die griechisch-römischen Spezialisten müssen teilweise im freien Ringkampf ran. Das wird eine besondere Herausforderung.“ Die Rückrunde findet am 28. Oktober in Greifswald statt.

Für die Stralsunder Ringer kämpften Anton Schneider (bis 29 kg, Freistil), Albert Lawrenz (31kg, greco), Zelem Zubairaev (31 kg, greco), Adam Arsunukaev (46 kg, greco), Henning Löbl (54 kg, greco) und Max Wilhelms (76 kg, greco).

ewa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Analyse

Heimat - damit plagen sich die Deutschen schon seit mehr als 200 Jahren. Warum wird das ausgerechnet jetzt wieder wichtig? Und können die etablierten Parteien das Thema aus der „rechten Ecke“ holen?

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.