Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
FC Pommern Stralsund verliert gegen Schwerin 0:3

Stralsund FC Pommern Stralsund verliert gegen Schwerin 0:3

Erneute Heimpleite auch aufgrund Personalsorgen

Voriger Artikel
Zukunft des Stralsunder Bundesliga-Volleyballs ungewiss
Nächster Artikel
Hip-Hop, Disco, Cha-Cha-Cha

Pommerns Ramadan (blau) spielte eine super Partie, konnte die Niederlage gegen den FC Mecklenburg Schwerin aber auch nicht verhindern.

Stralsund. Sie haben hart um einen Punkt gekämpft, doch am Ende unterlagen die Fußballer des FC Pommern Stralsund dem Zweitplatzierten der Verbandsliga FC Mecklenburg Schwerin mit 0:3. Da die Personaldecke durch verletzungsbedingte Ausfälle oder Sperrungen aufgrund zu vieler gelber Karten dünn war, sah sich auch Kapitän Christian Orend gezwungen, wieder aufzulaufen. Außerdem unterstützte Maximilian Winkler aus der A-Jugend die Mannschaft.

Die Gäste gaben von Anfang den Ton an. Schwerin trat spielerisch besser auf und hatte deutlich mehr Ballbesitz, doch die Pommern-Elf hielt in der ersten Halbzeit gut dagegen. Eine erste Chance für Schwerin weiß Manuel Kraft in der zwölften Minute zu klären. Kapitän Orend hat dann in der 38. Minute die Chance auf dem Fuße, doch der Ball geht rüber, sodass es mit einem sicheren 0:0 in die Pause geht.

Dementsprechend motiviert kamen die Pommern — die diesmal von Patrick Zienkiewicz vom Spielfeldrand aus angeleitet wurden — aus der Kabine. Doch nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff ließ es Schwerins Evgeni Pataman im Kasten der Gastgeber klingeln. „Dieser schnelle Konter hat uns wohl aus dem Rhythmus gebracht. Und wir haben es leider versäumt, an die erste Halbzeit anzuknüpfen“, meinte Patrick Zienkiewicz.

Dabei haben die Pommern den Ausgleich fast greifbar, doch die Flanke von Orend zieht an Almohammad Ramadan nur knapp vorbei. Stattdessen erhöht Schwerin durch Tino Witkowski in der 61. Minute. Ohne weitere nennenswerte Chancen für die Pommern besiegelt Schwerin dann in der 78. Minute durch Felix Michalski die 0:3-Niederlage.

Für den FC Pommern Stralsund spielten: TW Marcel Nierstenhöfer, Manuel Kraft, Maximilian Winkler (65. Sebastian Petzold), Philipp Lorenz, Yu Asanuma, Christian Orend, Almohammad Ramadan, Steffen Pompe, Dimitrijs Medeckis, Benny Metzentin, Kevin Kutz (15. Erik Pagels)         wbk

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Auch das Hinspiel haben die Bergener mit 3:1 für sich entscheiden können.

Trotz dünner Personaldecke konnten drei Punkte aus Ribnitz-Damgarten mitgenommen werden / Am Sonntag gehts gegen SV Hafen Rostock 61

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.