Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
FC Pommern schrammt an Remis vorbei

Stralsund/Greifswald FC Pommern schrammt an Remis vorbei

Glück für die Kicker des Greifswalder FC. Nach einem starken Kampf, bei dem eine Punkteteilung drin gewesen wäre, unterliegt Verbandsligist FC Pommern Stralsund auswärts mit 0:1.

Stralsund/Greifswald. Glück für die Kicker des Greifswalder FC. Nach einem starken Kampf, bei dem eine Punkteteilung drin gewesen wäre, unterliegt Verbandsligist FC Pommern Stralsund auswärts mit 0:1.

Den Start der Partie bestimmte Greifswald über viel Ballbesitz. Allerdings hielten die Gäste gut geordnet dagegen und wussten gegen anzulaufen. Die erste richtige Chance ergab sich in der 33. Minute für die Greifswalder. Und die wussten sie zu nutzen. Nachdem Stralsunds Keeper Marcel Nierstenhöfer einen ersten Angriff parierte, nutzte Greifswalds Nick Lösel den Abklatscher, um zum 1:0 einzunetzen. Vor der Halbzeit hatte die Gäste noch die Gelegenheit zum Ausgleich, doch den Konter von Yu Asanuma wusste Greifswalds Keeper zu klären. Im Gegenzug verpasste der Gastgeber die Chance auf Erhöhung durch einen Freistoß, der an die Latte ging.

In der zweiten Hälfte erkämpften sich die Pommern immer mehr Spielanteile. Nach dem Greifswalds Bütterich nach einem Foul an Steffen Pompe mit Rot vom Feld gestellt wurde, durften die Gäste sogar in Überzahl weiter drängen. Jedoch blieben auch die Hausherren gut geordnet, so dass die Chancen auf beiden Seiten Mangelware blieben. In der 76. Minute wurde allerdings auch Pommerns Tom Thiele für wiederholtes Foul-Spiel mit Gelb-Rot belegt.

Kurz vor Abpfiff hat die Stralsunder Elf von Trainer Jens Dowe noch eine letzte Chance. Nach einer schönen Kombination über Rechts setzt Simon Gurlt einen vom Keeper abgewehrten Ball aus drei Metern jedoch gegen den Pfosten. Aus einer Partie, in der Greifswald als klarer Favorit stand, gingen die Pommern konzentriert und taktisch klug agierend unverdient als Verlierer hervor.    

Wenke Büssow-Krämer

Für den FC Pommern Stralsund spielten: Torwart Nierstenhöfer, Orend, Gurlt, Lindberg, Pompe (88. Winkler), Nojiri (80. Metzentin), Zienkiewicz (17. Asanuma), Kraft, Vit, Thiele, Lorenz.

Tore: 1:0 – Nick Lösel (33.)

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: Linkspartei hat bei der Wahl drei Sitze verloren

Mit weniger Mandaten geht die Linksfraktion in die nächste Landtagsrunde. Nicht mehr dabei ist etwa das Urgestein André Brie.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.