Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Fred Kowalk siegt in der 50er-Klasse

Stralsund Fred Kowalk siegt in der 50er-Klasse

Triathlon — Beim Fun-Triathlon in Güstrow trugen sich 232 Athleten in die Startlisten ein. Auf der Olympischen Distanz wurde zunächst im Inselsee ein Dreieckskurs über 1500 Meter absolviert.

Triathlon — Beim Fun-Triathlon in Güstrow trugen sich 232 Athleten in die Startlisten ein. Auf der Olympischen Distanz wurde zunächst im Inselsee ein Dreieckskurs über 1500 Meter absolviert.

Beim anschließenden Radfahren über 40 Kilometer ging es von Schabenack über Mühl Rosin zur Goldberger Chaussee bis hinter Lohmen. Zum abschließenden 10-Kilometer-Lauf begaben sich die Sportler auf einen Wendekurs. Am stärksten präsentierte sich Chris Plumeyer vom Kanu-Club Stralsund, der den Klassiker in nur zwei Stunden, 27 Minuten und 19 Sekunden packte. Damit belegte er in der Altersklasse M 45 den siebenten Platz. Frank Ernst vom SV Hanse Klinikum kam in 2:34:19 h auf den 14. Rang.Thomas Puschinski aus Kramerhof beendete den Wettbewerb nach 2:39:23 h und kam damit in der M 35 auf Platz acht.

Beim Jedermann-Triathlon über 750 Meter Schwimmen, 19 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen siegte Fred Kowalk vom SV Hanse-Klinikum in der M 50 mit einer Zeit von einer Stunde, 17 Minuten und 48 Sekunden. Torsten Wohlatz (10. Platz M 40) absolvierte den Kurs in guten 1:22:22 h. Hans-Georg Taubert (1:39:18 h) vom SV Hanse-Klinikum Stralsund erkämpfte als Zweiter in der M 65 die beste Stralsunder Platzierung, und Teamkollegin Claudia Zech (11. Platz W 40 in 1:40:30 h) rundete das gute Abschneiden der Sundstädter ab.

 

André Kobsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.