Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Frieder Scheuschner startet bei Deutschen Meisterschaften

Stralsund Frieder Scheuschner startet bei Deutschen Meisterschaften

Nach 12 Jahren schafft ein Stralsunder Leichtathlet endlich die Qualifikation. Der 14-Jährige will morgen in Markt Schwaben (Bayern) sein Bestes geben.

Voriger Artikel
Camp auf Rügen für Jugendliche aus Sportvereinen des Kreises
Nächster Artikel
Stralsund sucht Helfer für 6. Brückenlauf

Frieder Scheuschner beim Weitsprung. Seine persönliche Bestleistung liegt bei 5,97 Meter (16. Juni 2013 in Rostock).

Quelle: Eckhard Hornke

Leichtathletik — Wenn morgen in Markt Schwaben (Bayern) die Deutschen Meisterschaften der Leichtathleten im Blockmehrkampf eröffnet werden, dann wird es auch für den 14-jährigen Frieder Scheuschner ernst. 12 Jahre haben die Stralsunder Leichtathleten warten müssen, bis sich aus ihren Reihen wieder ein Talent für die nationalen Titelkämpfe qualifizieren konnte. Mit 2843 Punkten löste Frieder in Halstenbek bei Hamburg die Fahrkarte für die Titelkämpfe.

Überzeugen konnte der 14-Jährige bei dieser Veranstaltung auch mit seinen Einzelleistungen. Über 100 m lief er in 11,98 Sekunden neue persönliche Bestleistung. Im Weitsprung (5,80 Meter) und im Hochsprung (1,68 Meter) sowie über 80 Meter Hürden (12,12 Sekunden) kam Frieder dicht an seine eigenen Bestmarken heran, um dann beim Speerwerfen mit neuem Rekord von 39,60 Meter den Wettkampf zu beenden. Die Freude über das gewonnene DM-Ticket bei Frieder und bei den Trainern war natürlich riesengroß.

Schon das gesamte Jahr über konnte er bei Wettkämpfen mit ausgezeichneten Leistungen und Platzierungen überzeugen. Bei seiner bisher erfolgreichsten Saison erkämpfte er bei Landesmeisterschaften vier Gold-, zwei Silber- und vier Bronzemedaillen. Seine Stärken sind der Sprint und der Weitsprung.

Höhepunkt seiner bisherigen sportlichen Karriere war sicherlich die Teilnahme an den Norddeutschen Meisterschaften in Hannover. Als jüngster Starter sorgte er über 300 Meter für eine kleine Sensation. Mit einer perfekten Renneinteilung konnte er seinen Zeitlauf in ausgezeichneten 38,83 Sekunden gewinnen. Mit dieser Leistung wurde er nach Auswertung aller Läufe Vizemeister. Aber auch im Finale über 100 m (12,16 Sekunden) wusste Frieder mit Platz fünf zu überzeugen.

Alle Beteiligten wissen aber auch, dass diese Erfolge und hoffentlich viele weitere nicht nur durch sein Talent erzielt wurden, sondern durch harte disziplinierte Trainingsarbeit und Zeiteinteilung, die der junge Athlet an den Tag legt. Seit längerer Zeit trainiert Frieder zwei bis drei Mal in der Woche zusätzlich am Trainingsstützpunkt Greifswald.

Für die Deutschen Meisterschaften, den absoluten Höhepunkt in seiner sportlichen Laufbahn, wünschen wir Frieder viel Glück und natürlich Erfolg bei der Bewältigung dieser schweren Aufgabe.

Zum Blockmehrkampf gehören fünf Disziplinen
Frieder Scheuschner ist Jahrgang 1999. Er startet in der Altersklasse M 14.


Zum Blockmehrkampf, in dem morgen die Medaillen vergeben werden, gehören die Disziplinen 100 Meter Sprint, 80 Meter Hürden, Weitsprung, Hochsprung und Speerwurf. Dieses Jahr erreichte Frieder 2843 Punkte.


Persönliche Bestleistungen in den Einzeldisziplinen: 100 Meter 11,98 Sekunden, 80 Meter Hürden 11,82 Sekunden, Weitsprung 597 Meter, Hochsprung 1,75 Meter, Speer 39,60 Meter

 

 

Eckhard Hornke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.