Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Kracher zum 50. Vereinsgeburtstag von Empor

Richtenberg Fußball-Kracher zum 50. Vereinsgeburtstag von Empor

Freitag empfängt die Landesliga-Männermannschaft aus Richtenberg den Regionalligisten TSG Neustrelitz zum Testspiel im heimischen Stadion

Voriger Artikel
Nordsterne nach Crash-Rennen auf Weg der Besserung
Nächster Artikel
Moritz und Vanessa ertanzen sich den Aufstieg

Nach einem Halbfinal-Sieg gegen Tribsees im Elfmeterschießen feiern die Richtenberger Oldies ihren Keeper Robert Lembke. Im Pokalfinale mussten sie dann gegen den FC Pommern die Segel streichen.

Quelle: Timo Ewert

Richtenberg. Die Highlights im Richtenberger Sport nehmen kein Ende. Kein Wunder, feiert die SG Empor doch in diesem Jahr ihren 50. Vereinsgeburtstag. Nach den Pokalkrachern der Empor-Oldies gegen Tribsees und FC Pommern Stralsund steht nun ein besonderes Testspiel auf dem Programm: Am Freitag empfängt die Männermannschaft aus Richtenberg die TSG Neustrelitz.

 

OZ-Bild

Nach einem Halbfinal-Sieg gegen Tribsees im Elfmeterschießen feiern die Richtenberger Oldies ihren Keeper Robert Lembke. Im Pokalfinale mussten sie dann gegen den FC Pommern die Segel streichen.

Quelle: Timo Ewert

„Wir haben den Kontakt gesucht zum dortigen Präsidenten Hauke Runge, und siehe da, es hat geklappt. Der Regionalligist kommt in der Vorbereitung nach Richtenberg“, freut sich Andreas Gräning, zweiter Vorsitzender des Richtenberger Sportvereins, und ergänzt: „Wir hoffen, dass sich viele Fußballfans der Region diesen Knaller nicht entgehen lassen. Wann sieht man schon mal einen Regionalligisten auf dem platten Land.“ 18 Uhr wird das Match angepfiffen. Und die Empor-Kicker sind heiß drauf. „Wir wollen unsere sechs Neuzugänge einbinden“, sagt Robert Lembke, einer der Trainer. Verabschiedet wurden Christian Münster, Henning Zölfel, Sebastian Kramer und Norbert Schmidt aus der ersten Mannschaft. Und die hat in der letzten Saison Großes geleistet. Als Landesliga-Neuling quälte man sich zwar durch die erste Halbserie, aber dann lief es wesentlich besser. Und siehe da – der Klassenerhalt ist geschafft.

„Doch in diesem Jahr müssen wir mindestens Neunter werden, um die Klasse zu halten, denn der Verband macht aus drei nur zwei Landesligen. Das wird ganz hart. Aber wir versuchen unser Bestes“, sagt Robert Lembke, frisch verheiratet und nicht nur Übungsleiter, sondern auch Torwart der Altherren-Garde. Und die spielt auch erfolgreich Fußball. Doch besonders stolz ist man auf den Nachwuchs.

„Unsere B-Jugend, eine Spielgemeinschaft aus Franzburg, Abtshagen und Richtenberg, ist Kreismeister und steigt als A-Jugend nun in die Landesliga auf. Ein riesiger Erfolg“, findet Andreas Gräning.

Die F-, E- und D-Jugend kickt auf Kreisebene – übrigens mit drei Mädels an Bord.

Wenn am Freitag der nächste Höhepunkt im Geburtstagsjahr ins Haus steht, sorgen nicht nur Kicker und Vorstand für gutes Gelingen. „Hinter so einem Erfolg stehen viele – so rund 20 Helfer vom Ordner bis zum Versorgungsteam. Und nicht zu vergessen unsere Schiedsrichter“, sagt Vereinschef Peter Gruel nicht ohne Stolz. Denn andere Vereine würden lieber Strafe zahlen, als neue Schiedsrichter auszubilden. Nach dem Spiel können die Fußballfans übrigens gleich weiterfeiern – am See steigt das Sommerspektakel des Richtenberger Carnevalsclubs. Und in der Halbzeitpause steigt eine Tombola.

Ein dickes Dankeschön möchte Empor-Chef Peter Gruel noch loswerden. „Wir Sportler haben tolle Unterstützung von der Stadt. Ob das nun auf dem Sportplatz ist oder rundherum, die Stadtarbeiter helfen uns super. Und wir haben gemeinsam auch so manche Investition angeschoben.“Rückenstärkung bekommen die Empor-Sportler von rund 20 Sponsoren.

Zwar sind die Fußballer die stärkste Macht im Verein, doch auch die Laufsportgruppe „Tornados“ macht von sich Reden, zum Beispiel beim Seemeilen-Lauf. Früher gab es im Verein auch Frauensport und Kraftsport.

Insgesamt zählt die Sportgemeinschaft im Moment rund 130 Mitglieder. Neun Übungsleiter kümmern sich um vier Nachwuchs- und drei Männerteams sowie eine Oldiemannschaft im Fußball, hinzu kommt die Laufgruppe.

Apropos Nachwuchs – der bekam zum 50. Vereinsgeburtstag das DFB-Mobil direkt vor die Tür und hatte großen Spaß dabei. Die Oldies feiern dann am 6. August Jubiläum, und zwar mit einem Hammerspiel: Der Altherren-Landesmeister aus Torgelow fordert 17 Uhr die Richtenberger heraus. Um 14 Uhr will die Männer-Elf ein Testspiel gegen Anklam bestreiten. Am 17. September – das war 1966 genau der Gründungstag – findet ein Preisskatturnier mit 30 bis 40 Leuten statt, wobei der Gewinn an die Nachwuchssportler geht.

Richtig gefeiert wird am 23. September, da geht nämlich im Kulturhaus die Festveranstaltung mit Ehrengästen und Auszeichnungen über die Bühne. Am Tag darauf lädt die SG Empor alle Mitglieder samt Anhang zum großen Sportlerball an. Und das soll dann auch das Finale des Jubiläumsjahres sein.

Richtenberger Sportplatz ist schon 85 Jahre alt

1966genau am 17. September – wurde die SG Empor Richtenberg neu gegründet, nachdem der Verein zuvor aufgelöst worden war. Die genauen Hintergründe will die Sportgemeinschaft noch recherchieren. Das alles soll sich dann in der Chronik wiederfinden, die fortgeschrieben werden soll.

1931 wurde der jetzige Sportplatz gebaut, damals für Sportler und Schützen. Der Arbeitsdienst hat das Areal angelegt, das in der Nähe des Sees und doch in der Stadt wunderschön gelegen ist. Für Events wie am Freitag sind auch genügend Parkplätze vorhanden. Auch fürs leibliche Wohl ist gesorgt.

130 Mitglieder zählt Empor . Zum Vorstand gehören: Vorsitzender Peter Gruel, seine beiden Vize Andreas Gräning und Thomas Hojenski, Jugendwart Marcel Rieck und Finanzerin Sylva Lampe. 4 Euro Eintritt kostet das Spiel am Freitag, Kinder zahlen zwei Euro.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trinwillershagen

Die E-Junioren haben sich mit einem 2. Platz bei den Verbandsmeisterschaften qualifiziert

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.