Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Gold für Judoclub

Stralsund/Rostock Gold für Judoclub

Ole Kurt Bergmann in Rostock nicht zu stoppen

Stralsund/Rostock. Der VfK Bau Rostock veranstaltete seinen traditionellen Ostsee-Cup. Diesmal fanden 400 Sportler aus 40 Vereinen aus Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern den Weg nach Warnemünde. 

 

OZ-Bild

Ole Kurt Bergmann (l.) und Bruno Moede.

Quelle:

Von aufgeregten Sportlern in der U9 bis hin zu den überaus kampferprobten Judokas der Ü30/ Ü40 waren spannende Kämpfe zu beobachten. Mit kämpferischem Ehrgeiz und Geschick versuchten alle Judokas, sich einen der begehrten Pokale zu sichern. Am zweiten Tag stiegen auch zwei Judokas des Stralsunder Judo-Clubs mit in das Wettkampfgeschehen ein. Als Erster stellte sich Ole Kurt Bergmann (bis 60kg) seinen fünf Gegnern bei den unter 15-Jährigern. In allen fünf Kämpfen gelang es ihm, durch konzentriertes Judo seine Techniken gut vorzubereiten und dann konsequent umzusetzen. Auch dem Schweriner Sportschüler gelang es im Finale auf diesem Turnier nicht, Ole zu stoppen. Somit konnte Ole an diesem Tag seine Kämpfe vor Ende der Kampfzeit für sich entscheiden und nahm verdient den Goldpokal entgegen.

Für eine große Überraschung sorgte Bruno Moede (bis 55kg) bei den Kämpfen in der U18. Er schaffte es, sich in der stark besetzten Gewichtsklasse nach vier Begegnungen den Pool-Sieg zu sichern und zog so ins Halbfinale ein. Dort traf Bruno auf einen Sportler vom Schöneberger JC. Unglaublich, aber nach 40 Sekunden siegte Bruno mit einer attraktiven Fußfegetechnik und stand im Finalkampf einem Schweriner Sportschüler gegenüber. Trotz größter Anstrengung fand Bruno leider kein geeignetes Konzept für eine wurfmögliche Fassart und musste sich geschlagen geben.

Der Silberpokal war der Lohn für diese super Wettkampfleistung als jüngster Jahrgang bei den unter 18-Jährigen. Mit Gold und Silber im Gepäck ging es dann nach einem sehr erfolgreichen Wettkampftag zurück nach Stralsund.

Von tibo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Christian Kohr (l.) will morgen mit Wolgast zurück in die Erfolgsspur.

Nach der Niederlage in Rollwitz kämpft Wolgast gegen Ferdinandshof um drei Punkte

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.