Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Goldsegen für Konstantin Brätz

Stralsund Goldsegen für Konstantin Brätz

Schwimmnachwuchs des PSV Stralsund behauptet sich bei Wettkämpfen in Wittenberg und Neubrandenburg

Stralsund. Die Nachwuchsschwimmer des Pommerschen Sportvereins Stralsund zeigten sich zuletzt in Wittenberg und in Neubrandenburg erfolgreich.

Die jüngsten Schwimmer des Vereins gingen bei den Landesjugendsportspielen an den Start und erlebten einen abwechslungsreichen Tag in Neubrandenburg. Hier konnte vor allem Konstantin Brätz (Jahrgang 2008) überzeugen. Er siegte über 25 Meter Schmetterling, 25 Meter Rücken, 25 Meter Brust und 25 Meter Freistil. Am Ende gewann er in seiner Altersklasse den Mehrkampfpokal als vielseitigster Schwimmer bei den Landesjugendsportspielen.

Die Schwimmer der Jahrgänge 2003 bis 2006 gingen beim Wettkampf in der Lutherstadt Wittenberg in Sachsen-Anhalt an den Start. Bei einer der größten Nachwuchsveranstaltungen im Schwimmen in Ostdeutschland mit mehr als 600 Teilnehmern aus sieben Bundesländern, gelang es vor allem Dominic Schütt (Jahrgang 2006), sich hervorragend zu präsentieren. Er wurde über 50 Meter Freistil Zweiter und konnte über 100 Meter Lagen den dritten Platz erkämpfen. In einem Teilnehmerfeld von knapp 50 Startern in seinem Jahrgang sind diese Podestplätze sehr hoch zu bewerten.

Wilma Jördis Duwe (Jahrgang 2006) und Melanie Dalm (Jahrgang 2005) verpassten über 50 Meter Brust als Vierte und Fünfte das Podest dagegen nur knapp. Diese tollen Ergebnisse belegen, dass sich die Nachwuchsarbeit in der Abteilung Schwimmen nachhaltig entwickelt. Mehr als 180 Kinder im Alter von sechs bis 18 Jahren trainieren derzeit in fünfzehn Trainingsgruppen und Kursen. Dreizehn lizenzierte Trainer arbeiten in knapp 70 Trainingsstunden pro Woche ehrenamtlich.

stefau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.