Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Handballer unterstützen Escuelita

Stralsund Handballer unterstützen Escuelita

Das neunte Spendenturnier der dritten Mannschaft des Stralsunder HV brachte Rekorderlös von 1700 Euro für soziales Projekt

Voriger Artikel
Marcel Helle bei der Deutschen Meisterschaft
Nächster Artikel
Stralsunderin beim Beach-Cup in Binz

Die Handballer übergaben der Escuelita und den betreuten Kids den Erlös des diesjährigen Spendenturniers.

Quelle: privat

Stralsund. Das neunte Spendenturnier der dritten Vertretung des Stralsunder HV ging im Mai mit einem Erlös von 1772,40 Euro über die Bühne. Nun überreichten die Vertreter des SHV III die Spendengelder ihres Turniers offiziell an das Projekt „Escuelita“. Die Handballer helfen den Kindern nun bereits zum neunten Male auf diesem Wege und besuchen sie auch während des Jahres bei ihren Veranstaltungen.

„Escuelita“ ist ein Projekt zur Unterstützung seelisch belasteter Kinder und Jugendlicher. Auf freiwilliger Basis betreuen Jugendliche „ihre“ Kinder samstags in der Ernst-von-Haselberg-Schule. Sie frühstücken gemeinsam, lernen und spielen zusammen. Sie bieten ihnen für ein paar Stunden die Möglichkeit zum unbeschwerten Kindsein. In den Sommerferien sind dann regelmäßig Ausflüge und Veranstaltungen geplant, die Abwechslung und den Kindern Anerkennung bringen.

So stehen in diesem Jahr eine Fahrradtour, ein DVD-Abend und der Besuch eines Kletterparks im Terminkalender. Vom 22. bis 26. August üben die Kinder ein Theaterstück in den Räumlichkeiten der Escuelita ein. In der Woche darauf geht es dann zum Wassersportcamp nach Lütow/Usedom.

Dass diese Unternehmungen nicht zum Nulltarif zu ermöglichen sind, wissen die Handballer des SHV III natürlich, sammeln dafür bei ihrem Turnier Spendengelder. Neben den teilweise sehr großzügigen Spenden der einzelnen Sportler aller befreundeter Teams, engagieren sich unter anderem auch der Grünthaler Krug aus Stralsund, das Reha-Team Ostseeküste Stralsund und das Toyota Autohaus Peene aus Demmin. Durch die Sach- und Geldspenden kamen in diesem Jahr am Ende des Tages so 1772,40 Euro in den Spendensack. Dies bedeutet neuen Rekord in der neunjährigen Geschichte des Spendenturniers.

Das Organisationsteam dankt allen Beteiligten für die Unterstützung und das tolle Turnierklima. Den Kindern wünschen die Handballer immer eine schöne Zeit bei „Escuelita“ und in den Ferien spannende und erlebnisreiche Tage.

Thomas Hector

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Haben große Pläne für „ihre“ Urlaubsorte: Bernd Kuntze (Graal- Müritz) und Ulrich Langer (Kühlungsborn).

Die Tourismuschefs von Graal-Müritz und Kühlungsborn im Interview über Qualität, Politik und Zukunftsideen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.