Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Handballerinnen vom Sund sichern mit Sieg Spitzenposition

Stralsund Handballerinnen vom Sund sichern mit Sieg Spitzenposition

Nach klarer Führung musste die Mannschaft beim Mecklenburger SV aber noch zittern / Zeitweise waren nur zwei Stralsunder Spielerinnen und die Torfrau auf dem Feld

Stralsund. Die Frauenmannschaft des Stralsunder HV hat in der MV-Liga der Handballerinnen erneut gewonnen. Das Team setzte sich auswärts beim Mecklenburger SV mit 26:25 durch. Damit konnte die Mannschaft den ersten Tabellenplatz verteidigen.

Vor allem in der ersten Hälfte überzeugten die Stralsunderinnen. Torhüterin Laura Foth entschärfte fast jeden Angriff der Gegnerinnen. Im Angriff fielen die Tore der Gäste meist über die Außenspielerinnen Stefanie Schneider und Peggy Hannawald. Zur Pause führte das Team vom Sund mit 17:10. Zu Beginn der zweiten Hälfte baute der SHV die Führung auf bis zu zehn Tore (24:14, 42. Minute) aus. Doch dann schwächelten die Gäste plötzlich. Der Mecklenburger SV nutzte das aus und konnte bis zur 50. Minute auf 20:25 verkürzen. Dann überschlugen sich die Ereignisse. Als schon zwei Stralsunderinnen ihre Zeitstrafe absaßen, erhielt Peggy Hannawald nach einem Foul die rote Karte, in der nächsten Abwehraktion musste Stefanie Schneider auf die Strafbank. So standen mit Nele Fischer und Nele Schumacher nur zwei Spielerinnen vom Sund den sechs Mecklenburgerinnen gegenüber. Als dann auch noch ein Wechselfehler passierte, bekam Steffi Schneider mit der dritten Zweiminutenstrafe die rote Karte. Bis zur 56. Minute wurde in Unterzahl gespielt. Bis dahin waren die Gastgeberinnen auf 23:26 herangekommen. In den letzten vier Spielminuten konnte der MSV noch auf 25:26 verkürzen. Auf Stralsunder Seite lief nichts mehr zusammen. Aber mit etwas Glück wurde der Sieg gerettet. Jetzt muss aus den letzten beiden Punktspielen noch ein Sieg her, dann ist der erste Tabellenplatz gesichert.

Die weibliche Jugend A des SHV hat im vorletzten Punktspiel der Frauen-Bezirksliga die Damen des HV Altentreptow mit 41:19 bezwungen. Schon zur Pause hatten die Stralsunderinnen in eigener Halle mit 19:10 geführt. Auch in der zweiten Hälfte dominierten die Gastgeberinnen klar. Mit diesem Sieg wurde der 1. Platz in der Tabelle verteidigt. Das entscheidende Spiel um den Bezirksmeistertitel findet gegen Fortuna Neubrandenburg II in der übernächsten Woche statt.

In Ahlbeck gewann die weibliche Jugend C des SHV gegen die SG Vorpommern klar mit 36:18 (18:8). In der Anfangsphase des Spiels wurde schnell eine 7:1 Führung herausgespielt. Damit waren die Fronten frühzeitig geklärt. Mit diesem Sieg hat die Mannschaft die Tabellenführung verteidigt.

Keine Chance hatte die weibliche Jugend D des SHV gegen den Stavenhagener SV. Die Gastgeberinnen lagen gegen den Staffelzweiten der Meisterschaftsrunde bereits zur Pause mit 5:14 zurück. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste und konnten sich am Ende mit 24:17 durchsetzen.

Die männliche Jugend D des SHV spielte beim PSV Neustrelitz und konnte mit 23:12 gewinnen. In den ersten 20 Spielminuten hatten die Gäste bereits eine 11:3-Führung herausgespielt. Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr so gut. Zu viele Fehler unterliefen den Jungs in diesen zweiten 20 Minuten. Dennoch reichte es letztendlich zum alles in allem verdienten Erfolg.

Die Ergebnisse im Überblick

Die Frauen- und Jugendmannschaften des Stralsunder Handballvereins (SHV) haben am zurückliegenden Punktspieltag folgende Ergebnisse erzielt:

Mecklenburger SV — Frauen 26:25 ; Aufstellung des SHV: Laura Foth, Juliane Karow; Jenny Hamann, Janna Rudow (2), Ulrike Broszeit, Stefanie Schneider (8), Sandra Braun (1), Nele Fischer (4/1), Peggy Hannawald (5), Lene Wienholz, Nele Schumacher (6/3), Susann Kampa

Weibliche Jugend A — HV Altentreptow 19:41 ; Aufstellung des SHV: Annika Keller, Juliane Karow; Julia Hermann (5), Lisa Nowakowski (2), Nele Fischer (13/3), Lene Wienholz, Jenny Hamann (2), Lea Bross (1), Sarah Rackow (5), Julia Roth (9/4), Paula Reumuth (2), Maxi Teichmann (2), Emely Wagner.

SG Vorpommern — Weibliche Jugend C 36:18 ; Aufstellung des SHV: Charleston Pigors, Lisa Rackow 8, Dinah Brunk 1, Cora Markwardt 10, Charlotta Mittmann 4, Celina Hansen 3, Jona Kadach 1, Ayleen Sack 2, Jaqueline Gdeczyk 7/2.

Weibliche Jugend D — Stavenhagener SV 17:24 ; Aufstellung des SHV: Ayleen Sack, Finnja Bergemann; Samantha Pigors (1), Emma Jakobs, Marie Wegner (2), Annalena Abshagen (6/1), Jona Kadach (5/1), Emilia Birnbaum, Jette Förster, Zahra Ahmadi (3).

PSV Neustrelitz — Männliche Jugend D 12:23 ; Aufstellung des SHV: Anton Herzog, Jonas Seraphin; Malte Lessing (1), Lars Zschage (8), Justin Metzlaff (3), Nico Pusch (5), Arvid Rollberg (1), Bastian Schliereke, Matheo Reifl (5), Jim Amtsberg.

Von Walter Bollmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Druckvoll im Spiel und beim Wurf aufs Tor — so wünschen wir uns die Grimmener Handballer. Hier eine Szene mit Matti Pervölz im Spiel gegen Usedom, wo ihm im Januar allein vier Tore gelangen.

Grimmener Handball-Frauen sind in Teterow zu Gast

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.