Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Heimtest für Hockey-Knaben

Stralsund Heimtest für Hockey-Knaben

Stralsunds U14 unterliegt Schwerin und punktet im Spiel gegen Güstrow

Stralsund. Das älteste Kinderteam des Stralsunder Hockeyclubs (U14-Jungs) empfing auf heimischem Kunstrasen im Paul-Greifzu-Stadion den Schweriner SC.

Noch nicht im Spiel angekommen, kassierte Stralsund leider ein frühes Gegentor, konnte dann aber auch selbst schöne Akzente setzen. So krachte beispielsweise eine von Eric Rübenhagen gespielte Kugel denkbar knapp ans Lattenkreuz. Nach der Halbzeitführung konnten sich die Gäste weiter auf 3:0 absetzen, bis schließlich der längst fällige Treffer für Stralsund gelang. Eine gute Teamleistung brachte die Kugel in den gegnerischen Schusskreis – Eric verwandelte dann von links vorm Tor.

Stralsund wollte nun mehr und startete einen erneuten Angriff auf den gegnerischen Kasten. Einen Torschuss wehrte der Schweriner Torwart ab. Den Abpraller konnte Stralsund nicht sicher stoppen, und der anschließende Torschuss ging knapp am linken Schweriner Pfosten vorbei (Endstand 3:1 für SSC).

Im Spiel gegen den offensiv auftretenden ATSV Güstrow probierte der SHC ein neue Aufstellung, machte dem Gegner mutig und aggressiv Druck und ließ ihn nicht zum Zuge kommen. Eine Strafecke konnte Stralsund leider nicht verwandeln. Schließlich gelang Florian Först ein Treffer, indem er mit nur leichter Schlägerberührung dem Torwart die Kugel durch die Beine schob. Ein Kombinationsspiel aus dem Mittelfeld heraus führte im weiteren Verlauf zum Anspiel auf Eric, der die Aktion erfolgreich abschloss und die Kugel flach in die lange Ecke schob.

In der 2. Halbzeit wurden konditionelle Defizite Stralsunds deutlich, und man verlegte sich aufs Verteidigungsspiel. Jakob Zühlsdorf und George Robinson stoppten mehrfach gekonnt den Güstrower Sturm und eroberten die Kugel für den SHC. Der konnte den herausgespielten Vorsprung von 2:0 halten und noch einige schöne Einzelaktionen und Passkombinationen zeigen, die aber torlos blieben.

Für den SHC spielten: Noah Suhr (Torwart), Moritz-Fridolin, Anton, Luce Reinhard, Jakob Zühlsdorf, Eric Rübenhagen (2), Florian Först (1), Felix Först, George Robinson.

Annika Först

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.