Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
International erfolgreiche Sportler aus Stralsunder Wiege

Stralsund/Tbilissi International erfolgreiche Sportler aus Stralsunder Wiege

Mara Häusler und Frieder Scheuschner begannen beim TSV 1860 Stralsund mit Leichtathletik und ernten nun Lorbeeren über die Landesgrenzen hinaus

Voriger Artikel
Tribsees schießt sich weiter
Nächster Artikel
Pommern erwartet Tabellenspitze

Die Teilnahme an den ersten European Athletics Youth Championship ist ein Meilenstein für Mara Häusler und Frieder Scheuschner.

Quelle: privat

Stralsund/Tbilissi. Mit der erfolgreichen Teilnahme an den ersten European Athletics Youth Championship in Tbilissi (Georgien) gelang den 17-jährigen Mara Häusler und Frieder Scheuschner der bisherige Höhepunkt in ihrer sportlichen Karriere. Mara unterstrich mit ihrer Leistung im Dreisprung ihr Sprungtalent und belegte mit einer Weite von 12,48 Meter einen ausgezeichneten fünften Platz.

Das Angebot des Stralsunder Vereins

Der TSV 1860 Stralsund beheimatet derzeit die Abteilungen Leichtathletik, Fitness, Gymnastik (auch und gerade für Senioren) , Tischtennis, Kinderturnen, Karate, Bankdrücken und mit dem Kindercircus Ostsee’O’lini auch Artistik.

Als Kurse sind Spinning, Aerobic und Step-Aerobic immer gut besucht.

Dagegen liegen Frieders Stärken im Sprintbereich. Hier errang er einen souveränen Sieg im Vorlauf über 200 Meter. Im Halbfinale erreichte er dann seine persönliche Bestleistung von 21,29 Sekunden und qualifizierte sich so für das Finale, wo er dann einen sehr guten sechsten Platz (21,51s) erreichte. Bis zum nächsten sportlichen Höhepunkt, den nationalen Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U18 in Mönchengladbach, waren es nur 14 Tage und somit nur eine kurze Erholungsphase. Doch beide Athleten lösten diese Aufgabe mit Bravour und wurden Deutsche Meister.

Mara sprang im Dreisprung gleich im ersten Versuch auf eine Weite von 12,42 Meter und übernahm damit die Führung, die sie bis zum Ende nicht mehr aus der Hand gab. Im letzten Versuch steigerte sie sich auf ihre Siegerweite von 12,56 Meter. Genau so sicher stellte sich Frieder über 200 Meter vor. Weder im Vorlauf (21,78s) noch im Endlauf (21,53s) hatten seine Konkurrenten eine Chance auf den Sieg.

Beide Athleten sind gebürtige Stralsunder und erlernten die Grundlagen der Leichtathletik beim TSV 1860. Doch sie wollten sportlich mehr. Leider war und ist es jedoch bis zum heutigen Zeitpunkt in Stralsund nicht möglich, solche Wünsche zu erfüllen.

Für ein leistungsorientiertes Training talentierter Leichtathleten müssten entsprechende Anlagen vorhanden sein, die es in Stralsund leider nicht gibt. So fuhren Mara und Frieder mehrmals in der Woche mit Eltern und Trainer nach Greifswald, um dort ihre Träume zu forcieren. Doch es wurde immer schwerer, Schule und Sport in Einklang zu bringen. Ein Wechsel an ein Sportgymnasium war die Folge.

Mara ging vor gut zwei Jahren nach Rostock und startet dort für den 1. LAV Rostock. Frieder zog es im letzten Jahr nach Dresden, wo er beim Dresdner SC 1898 trainiert.

Eckhard Hornke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Doberan

Doberan tritt in Warnemünde an/ Kühlungsborn empfängt Pastow /Freilosinhaber Mulsow zieht Punktspiel vor

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.