Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Internationale Plattenkämpfe

Stralsund Internationale Plattenkämpfe

Stralsunder Tischtennis-Sportler sind beim 15. Pomerania-Cup erfolgreich

Stralsund. Am 30. April und 1. Mai wurde in der Diesterweg-Halle das diesjährige Turnier um den 15. Pomerania-Cup für Zweier-Teams durchgeführt. Mit den Gästen aus Malmö, Uddevalla und Stargard gab es attraktive internationale Tischtenniskost. Insgesamt kämpften hier 174 Starter aus 31 Vereinen in 87 Teams an den Tischtennisplatten.

Zum Auftakt sorgten die Senioren für viel Beifall und spannende Spiele. Vier Teams wollten bei den Senioren 70 gewinnen. Leif Uddgren/Olavi Inkinen (Uddevalla/Malmö) gewannen vor Uwe Quast/Hans-Joachim Tamms (Bau/Medizin). Dritte wurden Alexander Neuhaus/Georg Weckbach (Grimmen/Medizin) und Claus-Peter Strahl/Horst Behm (Medizin).

In der AK60 sicherten sich bei den Damen Ingrid Böttcher/Edeltraud Sievert (Medizin) ihren ersten Titel. Bei den Herren kamen Gerd Bruhs/Horst Tiedemann (Medizin) auf Platz drei. Bei den Senioren50 erreichten Mario Böttner/Roland Kloth (Medizin/Greifswald) Rang zwei. Mit Marianne Lutz/Sabine Witte (Medizin) gab es bei den Seniorinnen 40 einen knappen Sieg — im fünften Satz des entscheidenden Doppels wurde mit 12:10 gewonnen — vor Jana Thiele/Simone Krüger (Friedrichsfelde/Medizin). Dritte wurden Christin Kriesing/Ute Harder (Medizin). Thoralf Stender/Frank Solbrig (Medizin) wurden Zweiter bei den Senioren 40.

Der Pomerania-Cup der Mädchen ging an Luise Tieglack/Claudia Hell (Bergen/Medizin). Kerstin Ehlers/Delia Grulich (Selent/Medizin) wurden Zweite. Bei den Jungen sicherten sich Björn Kroß/Janne Drechsler (Medizin) den zweiten Platz. Bei den Damen kamen Marianne Lutz/Sabine Witte (Medizin) auf den dritten Platz. Glanzvoller Höhepunkt der Konkurrenz wurde der Herren-Wettbewerb. Mit großartigen Ballwechseln wurden die Zuschauer begeistert. In der Vorrunde ging es bei den 33 Herren-Teams zunächst um den Platz im KO-Feld. Am Start waren mit Stralsunder Beteiligung die Teams Brian Kriese/Michael Carls (Greifswald/Medizin), Henrik Dobslaf/Felix Bublitz, Mayk und Tom Lühr, Jean-Pierre Reichenbach/Tony Wenzel, Karsten Janzon/Emma Corinth, Frank Solbrig/Thoralf Stender (alle Medizin), Daniel Heinze/Gerd Habedank (Medizin/TSV), Ronald Kelch/Maik Freitag (Bau/Rostock), David Buxot/Timo Lokks (Berlin/Medizin), Arne Zühlsdorf/Benjamin Mencke (Medizin/Parchim).

Erst im Viertelfinale unterlagen Janzon/Corinth dem späteren Sieger. Auch Solbrig/Stender und Reichenbach/Wenzel kamen unter die besten acht Teams. Michael Carls/Brian Kriese (Medizin/Greifswald) gewannen in einem tollen Finale mit 2:0 gegen Tobias Reuschel/Robert Schultz (Heringsdorf/Zinnowitz).

Von Georg Weckbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamburg

„Ich sitze an der Bar, mit 'nem Drink und 'ner Cigar, da schleicht herein der Sensenmann, macht mich blöde von der Seite an“, singt Udo Lindenberg. Für sein neues Album hat er zwar schon mal selbst seinen Nachruf verfasst, aber: „Ey sorry, ich kann hier echt noch nicht weg.“

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.