Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Internationaler Speedway-Teamvergleich am Sund

Stralsund Internationaler Speedway-Teamvergleich am Sund

Mannschaften aus Polen, Dänemark und Deutschland sind am Sonnabend im Stralsunder Speedwaystadion am Start und kämpfen um den Pott von Stralsund. Für Kinder ist Fahrrad-Speedway angesagt. Und die OZ verlost zehn Freikarten.

Voriger Artikel
Amelie glänzt mit Speerwurf
Nächster Artikel
Handballer des SHV verstärkt

Ab 15 Uhr heulen die Motoren am Sonnabend im Speedwaystadion Stralsund.

Quelle: Bernd Quaschning

Stralsund. International geht am Sonnabend auf der Speedway-Piste im Pauli-Greifzu-Stadion zu. Ausgefahren wird der Pott von Stralsund.

Der MC Nordstern hat sich überlegt, einen Teamvergleich auf die Beine zu stellen und hat sich dafür junge Fahrer aus Polen, Dänemark und Tschechien eingeladen. Die Gastgeber gehen als Deutschland I ins Rennen, dazu gesellt sich eine Crew aus Wittstock als zweite Schwarz-Rot-Gold-Truppe.

In der Stralsunder Crew stehen mit Tobias Busch, Mathias Bartz und Jan-Lukas Dittner drei deutsche Bundesliga-Piloten des MCN. Kapitän Busch hat zwar noch mit den Auswirkungen des Sturzes in Landshut zu kämpfen, dennoch will er den Pott von Stralsund nach Hause holen. Um 15 Uhr startet das Treiben auf der Speedwaypiste. Im Rahmenprogramm sind Junioren in zwei Klassen zu erleben.

Doch bevor die Speedway-Motoren dröhnen, haben erst einmal lautlose Zweiräder den Vorrang. Pott-Sponsor Udo Waitschies vom Gym-Fitness-Studio veranstaltet das beliebte Fahrrad-Speedway für Kinder. 13.30Uhr können sich die Mädchen und Jungen bis 12 Jahre neben der kleinen Bahn anmelden.

Fahrrad und der dazugehörige Helm müssen die teilnehmer aber unbedingt dabei haben, wenn es dann im Drift um die kleine Piste geht.

Die OZ vergibt zehn Freikarten für das Rennen. Wer am Freitag (10. Juni) um 15 Uhr schnell ist und unter der Stralsunder Telefonnumer 20 67 56 eine freie Leitung erwischt, kann ein Ticket an Land ziehen.

Ines Sommer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Spannend wird es morgen beim internationalen Speedwayrennen in Stralsund, auch Tobias Busch (vorn) greift an.

International geht es morgen auf der Speedway-Piste im Paul-Greifzu-Stadion zu. Ausgefahren wird der Pott von Stralsund.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.