Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jagd nach dem nächsten Sieg

Jagd nach dem nächsten Sieg

Rollstuhlbasketballer aus Stralsund sind am Wochenende in Hannover

Stralsund. Die Jagd nach den Punkten geht weiter. Die Rollstuhlbasketballer der SG Rostock/Stralsund müssen am Wochenende in Hannover antreten. Zwei Duelle, gegen den Letzten der Tabelle RSG Langenhagen und gegen Hannover United (Platz drei), stehen auf dem Programm. Die Sportler sind in der Regionalliga Nord unterwegs und müssen daher auch in andere Bundesländer reisen. Ihre letzten Partien konnten die aktuell Viertplatzierten für sich entscheiden. In der Rostocker Ospa-Arena hießen die Kontrahenten Kieler Wheeler und BG Baskets III.

 

OZ-Bild

Pasquale Fiedler - hier beim Training in Stralsund - trat für das zweite Team der SG an.

Quelle: Foto: Manuela Wilk

Tabelle Rollstuhlbasketball

Sieben Teams spielen in der Regionalliga Nord.

1. Emsland Rolli Baskets

2. SG Oldenburg/Achim

3. Hannover United II

4. SG Rostock/Stralsund

5. BG Baskets III

6. Kieler Wheeler

7. RSG Langenhagen

Das erste Match spielten die Gastgeber SG Rostock/Stralsund 1 gegen die Kieler. Gleich die ersten Angriffe brachten einen Korberfolg – die Punktgewinne und Fehlwürfe hielten sich die Waage. Sie hielten die Gäste auf Abstand, sodass die Gegner von weitem werfen mussten. So gerieten die Kieler schnell ins Hintertreffen. Den Rückstand konnten sie nicht aufholen. Das Spiel endete 51:35 (30:18) für die Gastgeber aus Rostock. Das lag unter anderem an der guten Zusammenarbeit von Stralsunder und Rostocker Spielern. Die Sportler trainieren meist nur einmal im Monat zusammen. In der Regel üben die Teams in ihren Heimatstädten. Bei diesem Match konnte Trainer Uwe Fiedler alle Spieler aufs Feld schicken – und fast jeder sorgte für einen Korb.

Das gute erste Spiel war Motivation für das zweite gegen die BG Baskets III, eine Spielgemeinschaft der früheren Teams aus Nusse und Hamburg. Die Gegner sollten aber keine Gefahr darstellen. Bereits im Januar hatte die SG Rostock/Stralsund eine Partie gegen die Baskets mit 13 Punkten Vorsprung gewonnen. Nach einem holprigen Start konnten die Hansestädter das Spiel übernehmen. Zur Halbzeit stand es 40:27. Nach einem schwachen Viertel bauten die Gastgeber zuletzt ihre Führung wieder aus, Endstand 63:46.

Auch das zweite Team der Spielgemeinschaft konnte am letzten Spieltag beide Duelle gegen Blau-Weiß Buchholz (60:40) und SG Oldenburg/Achim II (58:40) gewinnen. Damit steht die SG 2 auf Platz zwei der Tabelle Oberliga Nord. Silke Tolzmann

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.