Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Judokas in Brüel auf der Matte

Stralsund Judokas in Brüel auf der Matte

Vier Nachwuchssportler des Stralsunder Judo Clubs hatten sich auf den Weg gemacht, um in Brüel bei den offenen Jugendsportspielen und dem 7. Gerhard-Freitag-Gedenkturnier auf Medaillenjagd zu gehen.

Stralsund. Vier Nachwuchssportler des Stralsunder Judo Clubs hatten sich auf den Weg gemacht, um in Brüel bei den offenen Jugendsportspielen und dem 7.

Gerhard-Freitag-Gedenkturnier auf Medaillenjagd zu gehen. Dieses Ziel verfolgten auch 22 andere Judovereine aus Mecklenburg-Vorpommern, mit über 230 Judokas in den Altersklassen der U11 bis U18.

Mit Adam Elderkhanov und Moritz Eichrodt stiegen die Stralsunder in das Wettkampfgeschehen der U11 ein. Die beiden noch sehr jungen Sportler konnten im Training Erlerntes sehr gut umsetzen. So wurde Adam mit der Bronzemedaille geehrt und Moritz erkämpfte sich einen super fünften Platz. In der U13 startete Christian Grischin. Leider reichte ihm ein gewonnener Kampf nicht, um sich einen Platz auf dem Siegerpodest zu sichern und er beendete das Turnier mit Platz fünf.

Bei den unter 15-Jährigen ging Ole Kurt Bergmann an den Start. Reichhaltige Wettkampferfahrung ließ ihn ruhig und konzentriert auf die Matte gehen. Ungeschlagen ging Ole Kurt durch dieses Turnier, mit tollen Standtechniken und starker Bodenarbeit blieben seine Gegner chancenlos. So konnte sich Ole am Ende über eine tolle Goldmedaille freuen. Diese Leistung wurde auch vom Kampfgericht anerkannt und so wurde Ole mit dem Pokal für den besten Techniker der männlichen U15 zusätzlich geehrt.

Durch seinen Erfolg in der U15 beflügelt, startete Ole Kurt Bergmann nun noch einmal und trat in der U18 zu einem Freundschaftskampf auf die Matte. Hier zeigte er eindrucksvoll, dass es beim Judo nicht immer um Alter und Größe geht, sondern um Technik und Kampfeswillen. Der erst 13-Jährige konnte sich auch in der U18 über zwei Siege freuen.

Von tibo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamburg

„Ich sitze an der Bar, mit 'nem Drink und 'ner Cigar, da schleicht herein der Sensenmann, macht mich blöde von der Seite an“, singt Udo Lindenberg. Für sein neues Album hat er zwar schon mal selbst seinen Nachruf verfasst, aber: „Ey sorry, ich kann hier echt noch nicht weg.“

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.