Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Klassenerhalt für Prohn in Gefahr

Prohn Klassenerhalt für Prohn in Gefahr

In der Landesklasse verlor der SV Prohner Wiek das Heimspiel gegen den SV Sturmvogel Lubmin mit 0:4. Den besseren Start erwischten die Gäste. Bereits nach drei Minuten stand es 0:1.

Prohn. In der Landesklasse verlor der SV Prohner Wiek das Heimspiel gegen den SV Sturmvogel Lubmin mit 0:4. Den besseren Start erwischten die Gäste. Bereits nach drei Minuten stand es 0:1. Nach einem missglückten Klärungsversuch, landete der Ball wieder in den Lubminer Reihen. Schnell umgeschaltet wurde die Prohner Abwehr überlupft und der völlig freistehende Lubminer traf zur Führung. Prohn brauchte eine Weile, um sich von dem frühen Rückstand zu erholen. In der 32. Spielminute hatten sie dann die Gelegenheit auszugleichen. Der Ball landete nach einem langen Einwurf bei Wilken, der aus gut elf Metern den Ball aber an die Latte drosch. Wenige Torchancen auf beiden Seiten prägten die erste Halbzeit.

Keine fünf Minuten nach Wiederanpfiff entschied der Schiedsrichter nach einem dummen Foul auf Elfmeter. Lubmin nahm das Geschenk an und erzielte das 0:2. Völlig leblos und ohne Antrieb präsentierten sich die Prohner nun in der zweiten Halbzeit. So schlug eine direkt verwandelte Ecke zum 0:3 ein. Fünf Minuten vor Spielende erzielte Lubmin dann auch noch das 0:4, welches auch der Endstand war.

Mit keiner guten Einstellung zum Spiel war die Niederlage der Prohner verdient. Da die anderen Mannschaften vor Prohn weiter punkten, wird es immer schwieriger die Klasse zu halten.

Von phro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.