Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Kreismeister an der Platte gekürt

Stralsund Kreismeister an der Platte gekürt

Aus fünf Vereinen traten 12 Herren und sechs Damen zum Kampf um die Kreismeisterschaft an. Im Mix-Doppel setzten sich Lina Grulich/Thoralf Stender gegen Claudia Hell/Karsten Janzon im Finale durch.

Stralsund. Aus fünf Vereinen traten 12 Herren und sechs Damen zum Kampf um die Kreismeisterschaft an. Im Mix-Doppel setzten sich Lina Grulich/Thoralf Stender gegen Claudia Hell/Karsten Janzon im Finale durch. Dritte wurden Ingrid Böttcher/Frank Solbrig und Sabine Witte/Jean-Pierre Reichenbach.

Das Damen-Doppel gewannen Lina Grulich/Claudia Hell mit 3:1 im Finale gegen Ingrid Böttcher/Sabine Witte. Dritte wurden Heike Kelch/Ina Knodel. Die sechs Damen spielten Jede gegen Jede. Am Ende war es mehr als spannend: drei Damen hatten je 4:1-Siege auf ihrem Konto und die Sätze mussten entscheiden. Lina Grulich (13:3) wurde neue Kreismeisterin vor Sabine Witte (13:4), Claudia Hell (12:4) und Heike Kelch.

In der Vorrunde der Herren gab es keine Überraschungen. In der Endrunde setzte sich Jean-Pierre Reichenbach mit 3:0 im Finale gegen Thoralf Stender durch und qualifizierte sich direkt für die Teilnahme an den Landesmeisterschaften. Titelverteidiger Karsten Janzon und Björn Kroß kamen auf die dritten Plätze. Das Doppel der Herren wurde von Björn Kroß/Karsten Janzon im Finale gegen Frank Solbrig/Thoralf Stender mit 3:2 entschieden. Jean-Pierre Reichenbach/Tony Wenzel und Mayk Lühr/Arne Zühlsdorf kamen auf die dritten Plätze.

Erfolgreichste Teilnehmerin wurde Lina Grulich mit drei Titeln. Einen Titel und zwei zweite Plätze holte sich Thoralf Stender. Je einen Titel, einmal Silber und einmal Bronze gewannen Karsten Janzon und Claudia Hell. Auf einen Sieg und zwei dritte Plätze kam Jean-Pierre Reichenbach, und Björn Kroß gewann einen Titel und einen dritten Platz. Damit gingen erneut alle Medaillenränge an den SV Medizin. gewe

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Grimmener SV geht trotzdem mit Optimismus in die Landespokal-Partie gegen den Torgelower FC Greif

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.