Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Kunstmann & Sprenger top

Beachvolleyball Kunstmann & Sprenger top

13 Teams spielten 3. Stralsunder Beachcup aus.

Beachvolleyball. Kurz vor den Deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball am Timmendorfer Strand fand die dritte Auflage des Stralsunder Strandbad-Beach-Cups statt.

Bei idealem Wetter trafen sich 13 gemischte Zweierteams und ein reines Frauenduo.

Nach den 18 Gruppenspielen hatten sich acht Mannschaften für die vier Überkreuzspiele qualifiziert. Die Gruppendritten und -vierten spielten indes die Plätze 9 bis 14 in einer 6er-Staffel aus. Den so genannten C-Cup gewannen das Team Moos/Krüger vor Rasmussen/Krahl und Cronsfoth/Schönemann. Die Verlierer der Überkreuzspiele fighteten im B-Cup um die Plätze 5 bis 8. Hier konnten sich Angerhöfer/Jackisch vor Päsler/Pense, Andreae/Seidel sowie Spreer/Leschke durchsetzen. Weiterhin spielten die Gewinner im A-Cup die Plätze 1 bis 4 aus. Nach insgesamt sehr intensiven 53 teils hochklassigen Spielen im Sand standen gegen 17.15 Uhr die Medaillengewinner und Platzierten des 3. Stralsunder Strandbad Beachcups fest:

Gold ging an Toni Kunstmann und Daniel Sprenger, Silber holten Nele Senditzki und Jörn Gonschorek, Bronze erkämpften Marion und Burkhardt Sprenger, auf Rang 4 landeten Rita Weinert und Beate Drews.

Da auch dieses Jahr der Spaß und das Miteinander im Vordergrund stehen sollten, bekam jedes Team neben der „flüssigen“ Urkunde in Sektform auch ein kleines Preisgeld.

 

Dirk Krü ger

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.