Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Lampenfieber: Schüler und kleine Sportler heiß auf den Start

Stralsund Lampenfieber: Schüler und kleine Sportler heiß auf den Start

Zwei-Kilometer-Kinderlauf wird von vielen Sportvereinen oder Schulklassen gemeinsam bestritten

Voriger Artikel
Präsident des FC Pommern wirft das Handtuch
Nächster Artikel
Rügenbrückenlauf: Rostocker gewinnt Marathon

Die Mädchen und Jungen des ASB-Hortes der Juri-Gagarin-Schule wurden von den Likedeelern gecoacht.

Quelle: ASB

Stralsund. Der Lauf als teambildende Maßnahme – viele Vereine, Schulklassen oder auch Hortgruppen starten heute möglichst vollzählig beim Zwei-Kilometer-Kinderlauf. Mit dabei ist auch der Verein Karate Dojo, der zehn Kinder an den Start schickt. „Wir übernehmen gerne die Anmeldung und tragen auch die Kosten für die Teilnahme“, erklärt Claudia Szelwis. „Ein Konditionstraining gehört sowieso zum Training. Auf diese Weise kommen die Kinder mal aus der Halle raus. Das stärkt auch den Zusammenhalt“, so die Trainerin.

OZ-Bild

Zwei-Kilometer-Kinderlauf wird von vielen Sportvereinen oder Schulklassen gemeinsam bestritten

Zur Bildergalerie

Einige junge Sprinter sind hier auch schon Wiederholungstäter. „Ich kenne die Strecke schon vom letzten Jahr“, sagt Emma Sophie Rieger. „Ich finde es cool, mitzulaufen. Toll ist hier, dass wirklich jeder eine Medaille bekommt“, meint die Zehnjährige.

Durch solche Erfahrungsberichte lassen sich dann auch schneller weitere Vereinsmitglieder motivieren. Kurzentschlossen traut sich so auch Lena Stern erstmalig an den Start. „In der Schule sind wir schließlich auch schon vier Kilometer gelaufen, da werde ich diese Strecke auch packen“, ist sich die Elfjährige sicher. Und in den einheitlichen Vereins-Shirts wird dabei der Teamgeist neu geweckt.

Das wollen auch die ASB-Hortkinder der Juri-Gagarin-Schule. Um ihre kleinen laufbegeisterten Schüler zu motivieren und zu unterstützen, hat sich der ASB professionelle Hilfe geholt. Die Männer der Likedeeler – Sportler, die sich den härtesten Hindernis-Läufen stellen – haben den Jungs und Mädels zu einer besonderen Trainingseinheit verholfen.

Auf eine etwas andere Art halfen Peter Haase, Maik Bowitz und Team-Kollegen den jungen Sportlern mit Liegestützen, Seilspringen, Slalom- und Entenlauf ordentlich auf die Sprünge oder maßen sich mit den Schülern im Sprint. Zusätzlich sorgte die bei solchen Mudder-Läufen übliche Matsch-Bemalung im Gesicht für die nötige Wettkampfstimmung. So wuchs auch bei den Hortkindern nicht nur das Zugehörigkeitsgefühl – auch die Wettkampflust auf den heutigen Tag bekam einen zusätzlichen Motivationsschub.

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Erik Kutz vergibt beim 0:0 gegen Viereck Großchance zum Siegtreffer / Zinnowitz geht 0:7 unter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.