Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Landesligist Prohn mit Remis gegen Bergen

Landesligist Prohn mit Remis gegen Bergen

Fußball — 3:3 trennte sich der SV Prohner Wiek im Landesligaspiel auf eigenem Platz vom VfL Bergen. Die Gastgeber waren von Besetzungssorgen geplagt.

Fußball — 3:3 trennte sich der SV Prohner Wiek im Landesligaspiel auf eigenem Platz vom VfL Bergen. Die Gastgeber waren von Besetzungssorgen geplagt. Also gab der Trainer eine defensive Marschroute heraus. Durch sauber vorgetragene Konter wollten sie zum Torerfolg kommen. Erwartungsgemäß bestimmten die favorisierten Rüganer von Beginn an die Partie. Mehrmals verhinderte der Prohner Keeper Maik Bollwahn den drohenden Rückstand. In der 17. Minute musste er aber zum ersten Mal hinter sich greifen. Keine Minute später leitete Robert Winkel den Gegenstoß ein und spielte den Ball auf Patrick Schmalofski. Im letzten Moment wurde er aber von einem Gegenspieler gestoppt. Die größte Gefahr strahlten die Gastgeber nach Standards aus, blieben aber ohne Wirkung.

Die nachlässige Spieleinstellung bestraften die Bergener mit dem zweiten Treffer in der 43.Minute.

Hochkonzentriert starteten die Prohner in die zweite Hälfte. Nach einem Freistoß von Michael Gast gewann Patrick Schmalofski ein Kopfballduell und legte den Ball direkt vor die Füße von Marius Ahlmeyer, der ihn sicher zum 1:2 unterbrachte. Drei Minuten später stellte der VfL den alten Abstand wieder her. Aber Prohn kämpfte weiter. Die Partie wurde immer härter. Stück für Stück arbeiteten sich die Gastgeber an das gegnerische Tor heran. In der 89. Minute nutzte Robert Winkel nach einem Freistoß von Michael Gast die Unordnung im gegnerischen Strafraum und schob zum 2:3 ein. Das Spiel fand jetzt ausschließlich am Gäste-Strafraum statt. Robert Winkel und Tobias Tewes nahmen immer wieder Fahrt auf und konnten nur durch Fouls gestoppt werden. Die letzte Szene des Spiels: Ein Einwurf von Tobias Tewes. Den weit in den Strafraum geworfenen Ball konnte Patrick Schmalofski mit akrobatischem Einsatz Richtung Michael Gast weiterleiten. Dieser nutzte die letzte Gelegenheit und schoss den Ball zum 3:3 ins lange Eck.

 

mg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.