Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Leichtathleten beenden Freiluftsaison

Greifswald/Stralsund Leichtathleten beenden Freiluftsaison

Aktive des TSV 1860 Stralsund nehmen am 39. Senioren- und Familiensportfest im Greifswalder Volksstadion teil

Voriger Artikel
Fecht-Oldies küren Weltmeister am Sund
Nächster Artikel
Kleine Opti-Kapitäne punkten in Röbel

Leichtathleten des TSV 1860 beim 39. Senioren- und Familiensportfest in Greifswald.

Quelle: Eckhard Hornke

Greifswald/Stralsund. Zum Abschluss der Freiluftsaison nahmen die Leichtathleten vom TSV 1860 Stralsund am 39. Senioren- und Familiensportfest in Greifswald teil. Die sechs- bis elfjährigen Kinder absolvierten einen Dreikampf mit den Disziplinen 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Ballwurf. Dabei erzielten die jungen Athleten beim Saisonfinale tolle Leistungen.

Große Freude herrschte bei der noch siebenjährigen Marlene Goertz. Obwohl sie sich mit den um ein Jahr älteren Mädchen messen musste, erkämpfte sie den Sieg im Dreikampf (791 Punkte). Dabei ist ihre Leistung im Ballwurf (21 m) besonders nennenswert. Ihre gleichaltrige Trainingsgefährtin Anna Bönsch erreichte im Weitsprung mit 2,94 m eine ausgezeichnete Leistung. Bei den Mädchen der AK 9 überzeugte Linda Sicker mit einem ausgeglichenen Dreikampf. Sie siegte mit 1115 Punkten. Den dritten Platz sicherte sich Tia Häusler (1027). Dritte wurde auch Julia Kiwall (1053) bei den zehnjährigen Mädchen.

Die männlichen Athleten rundeten das gute Abschneiden der Stralsunder ab. So siegte Theo Hielscher (AK 8) mit 771 Punkten, Leonard Kruske sicherte sich Platz 3 (682). Bei den Neunjährigen kamen mit Platz 2 für Malte Hoffmann und Platz 3 für Anton Goertz weitere gute Platzierungen hinzu. Und auch Maximilian Hoppenrath (AK10, Platz 2) und Luca Falk (AK 11, Platz 1) trugen sich in die Siegerlisten ein.

Aber auch die älteren Athleten zeigten, was in ihnen steckt. So gewann Amelie Bönsch (12 Jahre) den Weitsprung mit 4,57 m und den Speerwurf mit 27,60 m. Mit Platz 3 im 75-Meter-Lauf rundete sie ihre guten Leistungen ab. Auf das Konto von Jocelyne Schöning gingen ein Sieg im Lauf (11,21 s) und ein dritter Platz im Hochsprung (1,30 m).

Bei den Jungen der AK 13 erkämpfte Jonathan Kruske einen kompletten Medaillensatz. Er gewann die 800 Meter in 2:41,29 Minuten vor seinem Clubgefährten Niclas Tom (2:50,24 min). Über 75

Meter sprintete Jonathan in 10,59 s auf Platz 2 und im Speerwurf wurde er mit 25,40 m Dritter. Martin Hoffmann lief über 100 m in 13,52 s auf den zweiten Platz. Die gleiche Platzierung holte er im Weitsprung mit 4,37 m. Über 200 m verbesserte Martin seinen Hausrekord auf 27,21 s.

Lena Kühmstedt (AK 15) sprang im Weitsprung 4,16 m und belegte den 2. Platz. Über 100 m wurde sie in 15,12 s Dritte. Einen starken Eindruck hinterließ der 17-jährige Ole Kircher. Er siegte mit ausgezeichneten Leistungen sowohl über 100 m (12,12 s) als auch über 200 m (24,43 s), und auch im Weitsprung (5,59 m) war er erfolgreich.

Für einen Höhepunkt des Wettkampfes sorgte Sarah Schäfer. Sie überquerte als Siegerin im Hochsprung eine Höhe von 1,64 m. Das war nicht nur eine neue persönliche Bestleistung, sondern auch die drittbeste Leistung des Jahres in MV. Auch im Weitsprung lies die 16-Jährige ihren Konkurrentinnen keine Chance, sie gewann mit sehr guten 5,15 m. Jette Hielscher belegte hier mit 4,53 m den dritten Platz. Außerdem erreichte Jette im Dreisprung mit einer Weite von 9,64 m Platz 2. Hanna Jungnickel wurde über 100 m (14,99 s) ebenfalls Zweite. Knapp dahinter kam Henrike Lüder ins Ziel.

eh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.