Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Medaillen für Schwimmer mit Handicap

Stralsund Medaillen für Schwimmer mit Handicap

Die Handicapschwimmer des PSV Stralsund starteten erfolgreich in die neue Wettkampfsaison.

Stralsund. Die Handicapschwimmer des PSV Stralsund starteten erfolgreich in die neue Wettkampfsaison. Zu den diesjährigen offenen Landesmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern kamen 161 Sportler aus fünf Bundesländern und absolvierten insgesamt 681 Starts. Sogar die Bundestrainerin Ute Schinkitz ließ es sich nicht nehmen, den aktuellen Leistungsstand der Kader für die Paralympics in Rio de Janeiro zu analysieren.

Der PSV Stralsund war mit zehn Sportlern vertreten. Die Stralsunder präsentierten sich gleich zum Saisonstart mit 20 starken Bestleistungen bei insgesamt 40 Starts. Ihre Wettkampfdebüts gaben Tim Polten mit zwei Silber- (50 und 100 Meter Brust) und einer Bronzemedaille (50 Meter Freistil) sowie Steffen Kelch mit zwei persönlichen Bestzeiten. Das waren besonders erstaunliche Leistungen, weil sich Steffen trotz seiner zahlreichen körperlichen Einschränkungen die Freude am Schwimmsport nicht nehmen lässt.

Eine beachtliche Verbesserung seiner Zeiten erreichte Eike Schlesiger durch seine guten Startsprünge und eine verbesserte Brustschwimmtechnik. Robin Becker, Willer Erdmann und Jendrik Staupe konnten ihre Zeiten ebenfalls steigern und erzielten gute Platzierungen.

Inklusion geht auch andersrum. Das bewies Erik Töpfer, der ohne Behinderung mit fünf Bestzeiten auftrumpfen konnte. Er fühlte sich in der Runde der Sportler mit Handicaps offensichtlich wohl bei den offenen Landesmeisterschaften und nutzte die Gelegenheit, mal auf der langen Bahn zu starten.

Immer wieder fit zeigten sich die Seniorenschwimmer Wolfgang Unger, Ute Kühmstedt und Simone Lür-Adam. Sie erkämpften insgesamt sieben Gold- und sieben Silbermedaillen.

Von Ute Kühmstedt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.