Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Medaillen für Stralsunder Ruderer

Stralsund Medaillen für Stralsunder Ruderer

Benjamin Leibelt erkämpft sich Ticket für Weltmeisterschaft

Stralsund. Mit Lena Kolwey, Noreen Junges, Hannah Täubert, Stine Loßmann, Klas-Ole Lass und Benjamin Leibelt gingen sechs Stralsunder Ruderer bei den Jugendmeisterschaften im Rudern an den Start, die in Hamburg ausgetragen wurden.

Benjamin Leibelt konnte sich im Vierer und im Achter direkt für die Finals qualifizieren. Klas-Ole Lass gelang es mit seinen Starts im Einer und Doppelvierer, sich direkt für die Halbfinals zu qualifizieren.

Lena Kolwey und Noreen Junges starteten mit zwei Sportlerinnen aus Greifswald im Doppelvierer, gesteuert von Hannah Täubert. Stine Loßmann war im Leichtgewichtseiner am Start. Die Mädchen nahmen den Umweg über die Hoffnungsläufe und standen danach ebenfalls im Halbfinale.

Das erste Halbfinale am Samstag hatte Klas-Ole im Einer zu bestreiten. Klas-Ole fand nicht so richtig ins Rennen, bewies aber Kampfgeist und schaffte den Einzug in das große Finale. Danach lag Stine in ihrem Halbfinale bereits nach der Hälfte der Strecke in Führung und gab diese bis zum Ziel nicht mehr ab. Die Crew des Doppelvierers wollte es genauso machen. Vier der fünf gestarteten Boote kämpften über 1500 Meter Wettkampfstrecke Kopf an Kopf. Am Ende lag das Boot mit Lena und Noreen geschlagen auf Platz vier.

So standen fünf große Finals und eines kleines Finale auf dem Programm. Es startete Benjamin Leibelt bei den A-Junioren im Vierer ohne Steuermann über 2000 Meter. Benjamin und seine Crew bestimmten das Rennen wie schon die gesamte Saison und gewannen am Ende mit etwas über zwei Sekunden Vorsprung und holten so die erste Goldmedaille für Stralsund.

Dann war Klas-Ole Lass im Einer der B-Junioren an der Reihe. Dieses Rennen bestimmte, wie schon die gesamte Saison, ein Ruderer aus Berlin, aber als Zweiter kam Klas-Ole über die Ziellinie und bestätigte seine starken Leistungen der Saison mit der Silbermedaille.

Kurz darauf hatte Stine Loßmann ihr Finale zu absolvieren. Dieses Rennen war nichts für schwache Nerven. Fünf der sechs Starterinnen lieferten sich über die ersten 500 Meter ein Kopf an Kopf Rennen mit ständig wechselnder Führung. Auf den letzten 500 Meter holten die Starterinnen nochmal alles aus sich heraus, und am Ende blieb für Stine nur der undankbare vierte Platz.

Im kleinen Finale der Vierer wollte die Crew um Lena und Noreen in ihrem letzten Rennen der Saison nochmal zeigen, was in ihnen steckt. Leider wurden sie kurz vor der Ziellinie noch vom bis dato Vierten abgefangen und so vom sicher geglaubten dritten Platz verdrängt. Für alle vier Mädchen war es das erste Jahr bei den B-Juniorinnen. Wenn die Entwicklung so weiter geht, ist für den Vierer auf jeden Fall im kommenden Jahr das A-Finale erreichbar.

Im Vierer kam Klas-Ole mit seinen Mannschaftskameraden auf Platz zwei ins Ziel und gewann damit seine zweite Silbermedaille an diesem Tag.

Am Ende eines langen Regattatages stand das Rennen der Achter der A-Junioren auf dem Programm. Benjamin Leibelt erreichte hier mit seiner Mannschaft einen dritten Platz. Zu der goldenen Medaille kommt zum Ende des Tages ein Bronze dazu.

Benjamin Leibelt wurde im Verlauf der Meisterschaft von der Bundestrainerin für die Nationalmannschaft nominiert und nimmt an den Europameisterschaften sowie den Weltmeisterschaften im Rudern der unter 19-Jährigen teil.

Christian Loßmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Proseken
Traumhafter Zieleinlauf bei der Premiere im letzten Jahr: Mitorganisator Bernd Kolz wird von vier Frauen – Jeanette Kohagen, Dörte Dittschlag, Kathrin Hoffmann und Nicole Fernholz (v. l.) – auf den letzten Metern der zwölf Kilometer langen Strecke eskortiert.

Laufen, Skaten und Nordic Walking am 1. Juli / Radsportler sind am 2. Juli gefordert / Der TSV Gägelow hofft auf 150 Teilnehmer / Fußball-EM kann vor Ort geguckt werden

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.