Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ole Kurt Bergmann sichert Mannschaftsbronze

Stralsund Ole Kurt Bergmann sichert Mannschaftsbronze

Judoka bei Nordostdeutscher Meisterschaft

Voriger Artikel
Nationalteam der Rettungsschwimmer steht fest
Nächster Artikel
Sekt oder Selters: Nordsterne brauchen Sieg gegen Brokstedt

Ole Kurt Bergmann (2.v.l.) holte mit dem PSV Rostock Bronze bei der Nordostdeutschen Meisterschaft.

Quelle: privat

Stralsund. Der Stralsunder Judoka Ole Kurt Bergmann ist in Greifswald angetreten, um seine Leistungen bei der Nordostdeutschen Einzel-, sowie Mannschaftsmeisterschaft der U15 zu beweisen. Dieses Turnier gehört zu den bedeutendsten Terminen der Judosportler, da diese die höchsten Meisterschaften für die Sportler dieser Altersklasse sind. Kampfberechtigt sind hierbei die fünf besten Einzelstarter beziehungsweise Teams der entsprechenden Landesverbände, wofür sich Ole (-60kg) als Landesvizemeister qualifizierte.

Im k.o.-System musste er sich mit den zwölf besten Judokas aus Berlin, Brandenburg und MV messen. Ruhig und konzentriert ging Ole in den Wettkampf und konnte die ersten beiden Begegnungen gegen seine Berliner Gegner für sich entscheiden. Seinen dritten Kampf musste er an einen Potsdamer Sportschüler abgeben und konnte nun in der Hoffnungsrunde um die Bronzemedaille kämpfen.

Leider haben, wie so oft bei solchen hochrangigen Meisterschaften, die Nerven nicht mitgespielt und Fehler schlichen sich ein, die sein Berliner Gegner sofort nutzte und Ole auch diesen Kampf abgeben musste. Ein fünfter Platz war der Lohn in dieser sehr leistungsstarken Meisterschaft.

Am Nachmittag standen sich dann die zehn besten Mannschaften des Nordostens gegenüber. Alle teilnehmenden Teams hatten jeweils acht Gewichtsklassen zu besetzen, um dann im k.o.-System die beste Mannschaft zu ermitteln. Ein hohes Leistungsniveau sowie eine sehr hohe Leistungsdichte bestimmten diese Meisterschaften. Beleg dafür sind spektakulär ausgeführte Wurftechniken und viele äußerst knappe Entscheidungen, die über ein Weiterkommen oder das Ausscheiden in diesem Wettbewerb entschieden. Als Landesmannschaftsmeister qualifizierte sich Ole Kurt Bergmann als Gaststarter beim PSV Rostock für die Nordostdeutsche Mannschaftsmeisterschaft. Leider gelang es dem PSV nicht alle Gewichtsklassen zu besetzen, sodass von vornherein eine Begegnung als verloren gewertet wurde.

In der ersten Runde standen die Rostocker gleich dem sehr starken Team vom SC Berlin gegenüber. Mit einem 4:4 nach Unterpunkten (31:40) unterlag der PSV nur knapp. Mit zwei Siegen gegen Shidosha Berlin (3:5) und den Schweriner Sportschülern vom PSV (2:6) standen die Rostocker jedoch im kleinen Finale.

Hier ging es nun gegen das Team der Sportschule Frankfurt/Oder. Siege und Niederlagen wechselten sich ab. Nach einem Zwischenstand von 4:2 – nach Unterpunkten 37:20 – lag es jetzt an den letzten beiden Startern mit Ole Kurt Bergmann und Andre Miehle (+60kg, JV Brüel). Beide mussten ihre Begegnung mit voller Punktzahl gewinnen. Eine schwere Aufgabe, die aber lösbar ist. Ole siegte mit einer traumhaften Fußfegetechnik und gab die Verantwortung an Andre ab, welcher ebenfalls mit einer Hüfttechnik die zehn Punkte zum Sieg erkämpfte.

Somit gewann die Mannschaft des PSV Rostock die Bronzemedaille bei der Nordostdeutschen Mannschaftmeisterschaft, wofür Ole vier Siege und somit 40 wertvolle Punkte beisteuerte. Eine Bronzemedaille bei dieser Meisterschaft zu erkämpfen, ist ein riesiger Erfolg für die Judokas. Die tolle Moral, der feste Zusammenhalt, die Lust und der Spaß der Jungs am Judosport sowie die gewissenhafte und akribische Vorbereitung in den Vereinen durch die Trainer haben dies möglich gemacht.

Tino Borchert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kirch Mulsow
„Das sind keine Kuscheltiere“, sagt Thomas Hopp inmitten seiner Kirch Mulsower Herde zum Fotografen.

Trotz Milchpreiskrise und drohender schlechter Ernte ist der Kirch Mulsower Landwirt Thomas Hopp optimistisch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.