Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pommern-Elf kann doch noch gewinnen

Stralsund Pommern-Elf kann doch noch gewinnen

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FSV Einheit 1949 Ueckermünde beenden die Stralsunder Verbandsligisten die Saison

Voriger Artikel
Nordsterne holen Sieg bei internationalem Team-Rennen
Nächster Artikel
Mit dem Fahrrad auf der Speedwaypiste rasant unterwegs

Der ging rein: In der 29. Minute sorgte Stralsunds Michi Lindberg für die 1:0-Führung gegen Ueckermünde.

Quelle: Fotos: Wenke Büssow-Krämer

Stralsund. Und sie können es doch noch: Im letzten Punktspiel der Fußball-Verbandsliga-Saison holte der FC Pommern Stralsund gestern mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FSV Einheit 1949 den ersten und letzten Dreier der verkorksten Rückrunde.

OZ-Bild

Mit einem 2:1-Heimsieg gegen den FSV Einheit 1949 Ueckermünde beenden die Stralsunder Verbandsligisten die Saison

Zur Bildergalerie

Die Pommern starteten wesentlich präsenter in die Partie und kämpften sich immer wieder dicht ans Ueckermünder Tor heran, auch wenn es noch nicht zum glücklichen Abschluss reichte. Die Gäste kamen erst nach gut 15 Minuten im Spiel an. Almohammad Ramadan schaffte es in der 23. Minute, vor dem Ueckermünder Tor zum Abschuss zu kommen. Sein Ball wurde jedoch gehalten. Nur zwei Minuten später hatte Ueckermünde die erste gute Gelegenheit, doch dem Angriff konnte Pommern-Keeper Marcel Nierstenhöfer standhalten.

Anders stand der Ueckermünde-Keeper in der 28. Minute da, als Stralsunds Michael Lindberg sich über die rechte Seite freilief und mühelos zur 1:0-Führung einnetzte. Damit wäre es auch fast zur bis Halbzeit geblieben. Doch noch in der Abpfiffminute zeigte der Schiri nach einem Foul auf dem Elfmeterpunkt. Ueckermündes Karsten Eggert traf zum Ausgleich.

Auf Augenhöhe ging es in der zweiten Halbzeit weiter. Eine gute Chance bot sich den Pommern in der 59. Minute, als Yu Asanuma das Leder an Michi Lindberg weiterreichte, doch der Schuss ging übers Ziel hinaus. Auch der eingewechselte Sund-Keeper Frank Plots wusste in der 65. Minute zu entschärfen. Trotz starken Drucks der Ueckermünder kamen erneut die Pommern zum Zuge. Im dichten Gedränge im Strafraum traf Yu Asanuma in der 69. Minute zum 2:1.

Für den FC Pommern spielten: TW Marcel Nierstenhöfer (46. Frank Plots), Patrick Zienkiewicz, Manuel Kraft, Tom Thiele (46. Kevin Kutz), Philipp Lorenz, Yu Asanuma, Christian Orend, Michael Lindberg, Steffen Pompe (61. Benny Metzentin), Almohammad Ramadan, Dimitrijs Medeckis

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Görmin nach deutlichem Auswärtserfolg mit einem Bein in der Verbandsliga / Blau-Weiß feiert Sieg im letzten Heimspiel

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.