Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pommern hängen im Keller

Friedland/Stralsund Pommern hängen im Keller

Woche für Woche kämpft die Pommern-Elf und schafft es dennoch nicht, ihre Talfahrt zu beenden. Ihr Auswärtsspiel unter Flutlicht beim TSV Friedland verloren Stralsunds Fußball-Verbandsligisten mit 0:1.

Friedland/Stralsund. Woche für Woche kämpft die Pommern-Elf und schafft es dennoch nicht, ihre Talfahrt zu beenden. Ihr Auswärtsspiel unter Flutlicht beim TSV Friedland verloren Stralsunds Fußball-Verbandsligisten mit 0:1. „Das ist zwar die knappste aller Niederlagen, aber verloren ist verloren“, sagte Team-Manager Thomas Sahs.

Dabei begann die Elf vom Sund wie so oft verheißungsvoll. Gut in die Partie gestartet, dominierten die Gäste aus Stralsund ganz klar das Spielgeschehen. Mit reichlich Chancen durch Almohammad Ramadan, Simon Gurlt oder Michael Lindberg schien der Führungstreffer nur eine Frage der Zeit zu sein. Lindberg hatte hier noch die beste Gelegenheit auf dem Fuß, schaffte es jedoch nicht, den Ball an Friedlands Keeper vorbeizubringen.

Der Gastgeber selbst blieb derweil ungefährlich und kam nur sporadisch vor das Pommern-Tor, sodass man klar von einer Halbzeit für die Hansestädter sprechen kann, die jedoch ohne das nötige Quäntchen Glück torlos endete. Die Pause nutzte der Gastgeber anscheinend sehr erfolgreich, um das Spiel ihrer Herausforderer zu analysieren. Was bis dahin die Pommern auf dem Platz zeigten, übernahmen nun die Hausherren für sich.

Die Crew von Trainer Jens Dowe fand einfach nicht mehr die richtigen Mittel. Zwar schafften sie es durchaus, sich noch vor das Friedland-Tor zu bringen, hochkarätige Chancen waren aber nicht mehr drin. Dafür brachte Friedland eine seiner Chancen zu einem erfolgreichen Abschluss, als Philipp Reichelt in der 63. Minute zur 1:0-Führung für den Gastgeber einnetzte.

Die Hansestädter gaben aber keineswegs auf. Der FC Pommern warf noch einmal alles in die Waagschale und schöpfte alle Wechselmöglichkeiten aus. Doch statt hundertprozentiger Chancen gelang nur noch Stückwerk. Der Drang zum Ausgleich blieb erfolglos. Mit dieser weiteren Niederlage bleiben die Stralsunder weiterhin am Tabellenende hängen.

„Klar sind die Jungs geknickt, alle wollten punkten. Fakt ist aber auch: So können wir die Liga nicht halten. Wir sind ganz unten im Keller drin und die Luft wird langsam dünner. Doch auch wenn die Stimmung schlecht ist, ans Aufgeben denkt hier niemand“, versichert Thomas Sahs. Am kommenden Samstag haben die Pommern dann im Heimspiel den Rostocker FC zu Gast.

Für den FC Pommern Stralsund spielten: Nierstenhöfer (Torwart), Kraft, Vit, Thiele (88. Schulenburg), Lorenz, Ramadan (78. Sauck), Gurlt, Pompe, Nojiri (78. Klein), Metzentin.

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock/Berlin

Die A-Junioren (U 19) von Fußball-Drittligist Hansa Rostock haben einen Lauf. Durch den 4:1 (3:1)-Erfolg bei Tennis Borussia Berlin in der Nachwuchs-Regionalliga ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.