Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Pommernkogge hält Piratensturm stand

Stralsund Pommernkogge hält Piratensturm stand

Etwa 150 Zuschauer kamen bei bestem Fußballwetter in die Primus-Arena, um ihren FCP im Verbandsligaspiel gegen den MSV Pampow zu unterstützen.

Voriger Artikel
Ein Hoch auf Sportler und Trainer
Nächster Artikel
Nach Einbruch ins Sportbüro: Viel Hilfe für geprellte Kicker

Die kämpferische Leistung stimmte. Die ersatzgeschwächten Pommern, hier rechts im Bild mit Michi Lindberg, verteidigten das 1:1-Unentschieden gegen Pampow mit letzter Kraft.

Quelle: Timo Ewert

Stralsund. Etwa 150 Zuschauer kamen bei bestem Fußballwetter in die Primus-Arena, um ihren FCP im Verbandsligaspiel gegen den MSV Pampow zu unterstützen. Wie schon in den Vorwochen fielen einige Spieler durch Verletzungen oder andere Umstände aus. Auf der Auswechselbank saßen neben Max Becker, einziger etatmäßiger Spieler, noch Kevin Rodewald (A-Jugend-Trainer) und Oliver Sund, eigentlich Torwart, aber am Samstag als Spieler aufgeboten.

Die Rand-Schweriner begannen sehr druckvoll. In der 3. und 7. Minute setzten sie erste Achtungszeichen. Auch eine Serie von Ecken konnten die Pommern gut verteidigen. Offensiv waren sie allerdings kaum zu sehen. So war es doch sehr verwunderlich, als es nach 20 Minuten 1:0 für die Hausherren stand. Nach einem Einwurf der Gäste erspitzelte sich der quirlige Japaner Yu Asanuma den Ball, Pampows Innenverteidiger traf ihn am Knöchel — Elfmeter. Dimitrijs Medeckis schnappte sich die Kugel und versenkte sie zur 1:0-Führung. Die Piraten aus Pampow erhöhten jetzt die Schlagzahl. In der 28. Minute war es dann soweit. Valentin Rode zog von der Strafraumgrenze ab und der Ball zappelte im Gehäuse (1:1). Der MSV blieb am Drücker, doch die Pommern hatten immer eine Antwort. Was nicht unbedingt schön anzusehen war, war jedoch äußert effektiv. Mit dem Unentschieden ging es in die Kabine.

Eine Hiobsbotschaft gab es kurz nach der Pause: Michi Lindberg, der die ganze Woche flach gelegen hatte, war am Ende seiner Kräfte und musste vom Feld. Der 19-jährige Max Becker kam für ihn. Am Spielverlauf änderte sich nichts. Die Mecklenburger mit Dauerdruck, die Pommern clever. Mit unbändigem Willen verteidigten sie ihr Tor und falls doch mal was durchkam, stand Keeper Nierstenhöfer richtig.

In der 89. Minute wurde es nochmal laut in der Arena. Oliver Sund wurde eingewechselt. Und zwar nicht als Torwart, sondern als Spieler. Gerade in den Luftduellen half er mit, den Punktgewinn zu sichern. Trainer Robert Kuse war nach dem Spiel sehr zufrieden: „Für die heutige Leistung zolle ich meinen allerhöchsten Respekt. Jeder ist bis an seine Grenzen gegangen und hat alles für die Mannschaft gegeben“.

FC Pommern spielte mit: Marcel Nierstenhöfer, Manuel Kraft, Christoph Vit, Philipp Lorenz, Kevin Kutz, Michi Lindberg ( 46. Max Becker), Erik Pagels, Benny Metzentin, Dimitrijs Medeckis, Yu Asanuma (89. Oliver Sund), Richard Olthoff (86. Kevin Rodewald).

Von tore

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.