Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Prohn weiter ohne Dreier

Grimmen Prohn weiter ohne Dreier

0:2-Niederlage bei Landesligist Grimmen

Grimmen. Der SV Prohner Wiek gastierte am 17. Spieltag der Landesklasse bei der zweiten Vertretung des Grimmener SV auf dem Kunstrasenplatz. Die Situation für Prohn wird mit der Zeit immer schwieriger, denn abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz waren es vor der Partie sieben Punkte bis zu einem Nichtabstiegsplatz.

In der vierten Spielminute hatte Prohn dann auch die erste gute Möglichkeit. Kopmann setzte sich stark über die linke Seite durch und konnte aus spitzem Winkel nur den langen Pfosten treffen. Der Ball landete direkt vor den Füßen von Kapitän Romansky, dessen Torschuss aber auf der Linie zur Ecke geklärt wurde. Zehn Minuten später fiel dann das 1:0 für den Grimmener SV nach einem Eckball.

Völlig freistehend konnte ein Grimmener den Ball per Direktabnahme im Strafraum ins Tor befördern. Kein Prohner fand sich in dieser Situation dafür verantwortlich.

Kurze Zeit später fiel dann auch das 2:0. Ein harmloser Ball auf das Tor von Hein flutschte ihm durch die Finger ins lange Eck. Aus dem Spiel heraus ging in der ersten Halbzeit nichts mehr für Prohn.

Und so mussten Distanzschüsse her. Nach einem Eckball von Kopmann legte Romansky den Ball sauber auf für Dell, der aus 20 Metern abzog und ans Lattenkreuz hämmerte. Fünf Minuten später prüfte Millat den Grimmener Schlussmann. Nach hervorragender Direktabnahme hielt der Torhüter stark und konnte den Abpraller noch gerade von der Linie kratzen.

In der zweiten Halbzeit sah man von Prohn dann ein besseres Spiel. Zumindest aus dem Spiel heraus bis zum Strafraum der Grimmener. Gute Ballstafetten, meist über die linke Seite, konnte man aber nicht zu Torchancen ummünzen. Die Prohner hatten keinen guten Tag erwischt. Ein Freistoß war in der zweiten Halbzeit der einzige Höhepunkt auf Prohner Seite. Der Schuss ging aber über das Tor. So blieb es am Ende beim 2:0 für Grimmen.

Von Philipp Romansky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.