Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Radler und Rennfahrer erkunden die Insel

Stralsund/Rügen Radler und Rennfahrer erkunden die Insel

Rügen lädt zur 22. Tour d’Allée / Von der 22-Kilometer-Familienstrecke bis zur 107 Kilometer langen RügenChallenge kommen alle Sportler auf ihre Kosten

Voriger Artikel
Rügenbrückenmarathon: Schon fast 4000 Anmeldungen
Nächster Artikel
Sanierungsstau: 25 Millionen für Sportstätten gebraucht

In den letzten Jahren begab sich Stralsunds OB Alexander Badrow mit Radlegende Olaf Ludwig in den Sattel.

Quelle: Wenke Büssow-Krämer

Stralsund/Rügen. Radeltouren für die Familie, Strecken für anspruchsvolle Radfans oder heiße Radrennen über die Insel Rügen bietet das kommende Wochenende mit der 22. Auflage der Tour d’Allée.

OZ-Bild

Rügen lädt zur 22. Tour d’Allée / Von der 22-Kilometer-Familienstrecke bis zur 107 Kilometer langen RügenChallenge kommen alle Sportler auf ihre Kosten

Zur Bildergalerie

Beim Radfahren mit Prominenten laden am Samstag drei Touren über die Insel Rügen ins Ostseebad Sellin, wobei die Stralsunder Hafeninsel einmal als Startpunkt dient. Die erste Tour bietet Radeln im familienfreundlichen Tempo über 20 Kilometer. Start hierfür ist um 10 Uhr am Cliff-Hotel in Sellin.   Ziel für diese Strecke ist die Wilhelmstraße, Nähe Seebrücke. Die zweite Tour Brückenfahrt führt über den Alten Rügendamm circa 50 Kilometer nach Sellin. Start vor dem Restaurant Fischermann’s am Stralsunder Hafen ist um 9 Uhr. Ziel ist ebenfalls die Wilhelmstraße in Sellin. Für die angereisten Starter, die auf Rügen übernachten, findet um 7 Uhr ab dem Cliff-Hotel ein Bustransfer mit Radtransport nach Stralsund statt.

  Die dritte Tour ist für alle gedacht, die etwas schneller unterwegs sein möchten. Die ME-LE Tour führt vom Startpunkt Leuchtturm Arkona über 60 Kilometer zur Wilhelmstraße, Sellin. Start am Leuchtturm ist um 10 Uhr. Hierhin startet um 9 Uhr ein Bustransfer mit Radtransport vom Cliff-Hotel aus.

Zum gemeinsamen Ausklang treffen sich alle Teilnehmer in der Wilhelmstraße in Sellin.

Begleitet werden die Touren auch diesmal wieder von prominenten Sportlern. Wie jedes Jahr geht Olympiasieger Olaf Ludwig an den Start. Erwartet werden außerdem die Sprint-Olympiasiegerinnen Kristina Vogel (2012 und 2016) und Miriam Welte (2012), der Ex-Weltmeister im Super-Mittelgewicht Sven Ottke sowie die Radsportlegende Mario Kummer.

Wem das noch nicht genügt, der kann sich am Sonntag auch am Jedermann-Rennen 7. RügenChallenge 2016 auf die 107-Kilometer-Strecke begeben. Hier gehen mittlerweile jährlich über 300 Teilnehmer aus ganz Deutschland an den Start. „Unser Rennen hat sich im deutschen Radsportkalender fest etabliert und gilt nun für viele Fahrer und Teams als eigentlicher Abschluss der Saison“, sagte Olympiasieger Olaf Ludwig, sportlicher Leiter des Rennens.

Dabei haben es die geplanten Strecken ganz schön in sich. 490 Höhenmeter gilt es auf den 107 Kilometern zu bezwingen. Wem 54 Kilometer genügen, nimmt immer noch 210 Höhenmeter auf sich. Start und Ziel für beide Strecken ist wiederum die Wilhelmstraße in Sellin. Der Startschuss für die kurze Strecke fällt um 11 Uhr, die Langstreckenfahrer folgen zehn Minuten später.

Die Jüngsten können sich nach der Abfahrt derweil bei der Kleinen Friedensfahrt in der Wilhelmstraße die Zeit vertreiben. Fette Reifen-Rennen können sich die Altersklassen bis 6 Jahren und 7 bis 10 Jahre dann ab 11 Uhr liefern.

Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.