Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Regenlauf durch die Hauptstadt
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Regenlauf durch die Hauptstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:02 04.10.2017

Stralsund/Berlin. Die 61149 gemeldeten Starter aus 137 Ländern beim Berlin-Marathon machten den Klassiker in der Hauptstadt trotz Regens erneut zu einem der größten Laufevents der Welt. Allein auf der Marathonstrecke erreichten 39101 Läuferinnen und Läufer das Ziel. Unter den zahlreichen Aktiven befanden sich auch Sportfreunde aus Stralsund.

Mit langen Trainingsläufen auf dem Ostseeküstenradweg hatte sich Christian Ramlow von der FHSG Stralsund auf diesen beliebten Wettkampf vorbereitet. Er teilte sich sein Rennen optimal ein, lief die gesamte Strecke mit relativ gleichbleibender Geschwindigkeit und überquerte die Ziellinie auf der Straße des 17. Juni nach nur drei Stunden, 28 Minuten und 20 Sekunden. Für Christian Ramlow (Altersklasse 45) war dies allerdings nur eine Pflichtübung auf dem Weg zum New-York-City- Marathon, wo er in einigen Wochen starten will.

Ganz locker ging Michael Kuminowski (M 55) den langen Kanten an und packte den Rundkurs durch seine ehemalige Heimatstadt in 3:56:45 Stunden. Nur zwei Wochen nach ihrer erfolgreichen Teilnahme in Binz beim Strandräuber Ironman 70.3 Rügen wollte Juliane Wormsbächer diesmal einfach nur Spaß haben und den Lauf genießen. Nach 4:23:41 Stunden ging für sie die Laufparty am Brandenburger Tor erfolgreich zu Ende. Eisern kämpfte dagegen Dietrich Mattke, der seit mehr als zehn Jahren an jedem Berlin-Marathon teilnimmt. Der 78-jährige Ausdauerathlet benötigte für die 42,195 Kilometer beachtliche 5:15:14 Stunden und belegte so in seiner Altersklasse den 24. Platz.

André Kobsch

Grund zur Freude für die Fußballer des Velgaster SV. Die Elf von Trainer Harald Kuhn konnte auch das zweite Saisonspiel in der Kreisliga deutlich gewinnen.

04.10.2017

A- und B-Junioren gewinnen zusammen mit 8:0 – Jugendauswahl der Bohlekegler lässt Gästen keine Chance

04.10.2017

Stralsunds Volleyballerinnen bleiben nach 3:0-Sieg Tabellenführer

04.10.2017
Anzeige