Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Richtenberg unterliegt in Ribnitz

Ribnitz/Richtenberg Richtenberg unterliegt in Ribnitz

Zum letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr reiste Fußball-Landesligist SG Empor Richtenberg ersatzgeschwächt zum PSV Ribnitz-Damgarten, dem er dann auch mit 1:3 unterlag.

Ribnitz/Richtenberg. Zum letzten Auswärtsspiel in diesem Jahr reiste Fußball-Landesligist SG Empor Richtenberg ersatzgeschwächt zum PSV Ribnitz-Damgarten, dem er dann auch mit 1:3 unterlag. Trotzdem wollte sich Empor teuer verkaufen und ein ordentliches Spiel abliefern. Ribnitz übernahm zwar sofort die Spielkontrolle, konnte aber keine nennenswerten Tormöglichkeiten herausspielen. In der 18. Spielminute konnte der Gastgeber nach einem Freistoß an die Querlatte den Abpraller zur 1:0-Führung nutzen. Nur zwei Minuten später kam die große Möglichkeit für Empor zum Ausgleich, aber PSV- Keeper Kracht fischte den Schuss von Sauer aus dem Winkel. In der 30.Minute hätte der PSV nach einem Eckball auf 2:0 erhöhen können, aber der Kopfball ging am Tor vorbei. Kurz vor der Pause sorgte dann ein klares Foulspiel an Sauer, nach dem die Schiedsrichterin weiterspielen ließ, für Unverständnis und Kopfschütteln auf Richtenberger Seite. So ging es mit dem 1:0 für die Heimelf in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel wollte Empor mit dem Wind im Rücken druckvoller agieren. In der 52.Spielminute folgte aber die kalte Dusche für die Gäste – die Heimelf erhöhte auf 2:0. Richtenberg spielte konzentriert weiter, und nach guter Vorarbeit von Hasse erzielte Bruzdziak gekonnt und überlegt mit einem perfekten Linksschuss das 1:2 aus Gästesicht. Richtenberg war zurück und drückte auf den Ausgleich. Ein Freistoß von Sauer ging knapp am Tor vorbei. Etwas später scheiterte er mit einer Direktabnahme. Die Schiedsrichterin übersah erneut ein klares Foul und ein Handspiel zugunsten von Ribnitz, so dass die Heimelf das 3:1 erzielen konnte. Schwittay hatte noch die große Möglichkeit für Empor zu verkürzen, aber auch seine Direktabnahme aus fünf Metern ging am Tor vorbei.

Robert Lembke

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Das Team des DFB-Stützpunktes in Bergen zeigte den Trainern die frontale Situation in der Offensive. FOTO: CHRISTIAN NIEMANN

Infoabend des DFB vermittelte den Trainern die frontale Situation in der Offensive

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.