Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Richtenberger Oldies putzen im Pokal Rambin weg

Richtenberg Richtenberger Oldies putzen im Pokal Rambin weg

Die Empor-Oldies aus Richtenberg sind nach einem 3:1-Auswärtssieg in Rambin in die nächste Pokalrunde eingezogen.

Richtenberg. Die Empor-Oldies aus Richtenberg sind nach einem 3:1-Auswärtssieg in Rambin in die nächste Pokalrunde eingezogen. In einem kampfbetonten Spiel dominierten die Gäste die Anfangsphase, und Andre Suhr erzielte in der 17. Spielminute die Führung für Richtenberg. Kurz vor der Halbzeit unterlief den Empor-Kickern ein Eigentor – das Spiel war wieder ausgeglichen.

Zur Halbzeit musste Spielmacher Sven Bartel verletzt in der Kabine bleiben, dafür waren die Insulaner spielbestimmend. Ein gut aufgelegter Steffen Beier im Richtenberger Tor verhinderte mit zwei starken Paraden einen Rückstand. Zudem verschoss die Heimelf noch einen Elfmeter, und Richtenberg konnte froh sein, nicht in Rückstand zu geraten. In der 60. Minute schoss Manfred Klabunde Richtenberg wieder in Führung. Nach einem Eckball stand Klabunde goldrichtig und köpfte das 2:1 für die Gäste ein. Als Rambin alles nach vorne warf, machte der wieder genesene Martin Hammer mit einem tollen Distanzschuss aus knapp 40 Metern den Deckel zu. Mit dem 3:1-Sieg steht Empor verdient im Pokalviertelfinale. rle

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Nicht nur der Preis ist heiß. Strom- und Gasanbieter sollten telefonisch erreichbar sein. Gute Resonanz beim OZ-Telefon-Forum „Energie“.

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.