Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
SHV-Crew unterliegt hauchdünn

Sport SHV-Crew unterliegt hauchdünn

Stralsunds Handball-Damen erspielen gegen den Tabellenführer 22:23.

Stralsund — Nach vier Wochen Punktspielpause hatten die Damen den ungeschlagenen Tabellenführer, die SV GW Schwerin II, in der Karsten-Sarnow-Halle zu Gast. Trotz des Verzichts auf drei Stammspielerinnen, dafür mit einigen B-Mädels, zeigte die Mannschaft über die gesamte Spielzeit ein sehr gutes Spiel. Mit mehr Cleverness in der Schlussphase wäre ein Sieg möglich gewesen. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase 3:3, dominierten die Gäste und gingen 9:6 in Führung. Bis zum Wechsel verkürzte der SHV auf 12:14.

In den zweiten 30 Spielminuten konnte beim 17:17 (45. Minute) erstmals der Ausgleich erzielt werden. Schwerin ging wieder mit 19:17 in Führung, nur wenig später fiel der 19:19-Ausgleichstreffer.

Stralsund ging zweimal mit dem 20:19 bzw. 21:20 in Führung. Dann konnte das Team zweimal im Konterspiel nicht erfolgreich abschließen. Die Gäste erzielten den 22:22-Ausgleich. Auch eine Überzahl in der letzten Spielminute führte nicht zum Torerfolg. Schwerin erzielte den 23:22-Siegtreffer.

Die B-Handballerinnen mussten ersatzgeschwächt in Pasewalk antreten und konnten das Punktspiel der Oberliga klar mit 23:12 (12:7) gewinnen. Einige notwendige Umstellungen brachten Fehler mit sich, sonst hätte das Resultat auch höher ausfallen können.

Die D-Mädels hatten den Wolgaster HV zu Gast. Nach einer 3:1-Führung konnte die Sieben das Ergebnis bis zur Pause auf 7:3 erhöhen. Beim 13:6 war erstmals eine SiebenTore-Führung erspielt, die bis zum Endergebnis von 14:7 hielt.

Die E-Mädchen waren ebenfalls in Pasewalk zu Gast und hatten keinen guten Tag erwischt. Zu viele Fehler in Angriff und Verteidigung konnten die Einheimischen für sich nutzen. Die knappe 9:8-Führung zur Pause konnte der SHV auf 16:11 ausbauen. Am Ende ein knapper 16:15-Erfolg des SHV.

Die nächsten Heimspiele finden am Samstag in der Diesterweg-Halle statt. Zunächst empfängt die weibliche D-Jugend um 15 Uhr die SG Dargun/Demmin. Um 16.30 Uhr müssen die B-Mädels gegen den Rostocker HC ran und um 18 Uhr startet die zweite Männermannschaft gegen den HV Altentreptow.

3. Liga: SHV-Männer reisen nach Altenholz
Bei den Wölfen in Altenholz muss sich der SHV am Samstag beweisen. Dabei wird es von immenser Bedeutung sein, eine hohe Effektivität zu erzielen, um bei den Randkielern bestehen zu können. Das Team von Danny Anclais nutzte die Trainingseinheiten der vergangenen Woche, um sich intensiv und zielgerichtet auf die Altenholzer vorzubereiten. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk dem Wölfe-Akteur Max Lipp, welcher sich in herausragender Form präsentiert. Nur über ein funktionierendes Zusammenspiel zwischen Deckung und Torwart, wie es die Stralsunder in der Schlussphase der Begegnung gegen Beckdorf zeigten, wird der SHV dem Gastgeber Paroli bieten können. Anwurf ist um 19.30 Uhr. rb

 



wb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.