Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
SHV-Damen fahren hohen Kantersieg ein

SHV-Damen fahren hohen Kantersieg ein

Stralsunder Handballerinnen bezwingen Stavenhagen mit 40:15

Voriger Artikel
„Sputniks“ vom Sund bei WM am Start
Nächster Artikel
Wildcats lassen heimische Halle beben

Auch Stralsunds Peggy Hannawald (l.) konnte gegen Stavenhagen im Angriff überzeugen. FOTO: TIMO EWERT

Stralsund. Zwei weitere Punkte schlagen für die Handballerinnen des SHV durch einen klaren 40:15- Sieg gegen den Stavenhagener SV zu Buche. Damit erzielte das Team den achten Sieg in Folge in der laufenden Meisterschaftsrunde der MV-Liga. Eine schnelle 5:0-Führung brachte dem Team die nötige Sicherheit. Über die Spielstände 10:5, 16:6 wurde bei einer 19:9-Pausenführung die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit wurde weiterhin gut gespielt. Auch bei einer klaren Führung ließ der Einsatz aller Spielerinnen nicht nach. So wurde der Vorsprung weiter ausgebaut. Hier war Peggy Hannawald an diesem Tag vorbildlich. Mit dreizehn Treffern aus dem Konterspiel beziehungsweise von der Außenposition, war sie die treffsicherste Spielerin auf dem Parkett. Bis zur Schlussminute wurde das Tempo hochgehalten und über das 26:13 und 35:14 ein hoher 40:15-Heimsieg erspielt.

Die II. Frauen mussten in der Bezirksliga beim Pasewalker HV antreten und konnten mit einem 30:20-Auswärtserfolg die Heimreise antreten. Nach einer guten Anfangsphase stand eine 6:1-Führung zu Buche. Dann wurden die Gastgeber stärker, beim 10:10 waren die Pasewalkerinnen dran. Bis zum 14:14-Pausenstand war das Spiel ausgeglichen. In den zweiten dreißig Minuten wurde die Abwehr umgestellt, das zeigte Wirkung. Nach dem 15:15 dominierte nur noch der SHV. Allen voran Julia Roth, die mit 17 Toren die erfolgreichste Spielerin war.

Die dritte Vertretung des SHV gewann gegen den HV Altentreptow II mit 24:20. Erst ab der sechsten Spielminute begann der Torreigen, in denen der Gast eine 6:3-Führung erzielte. Der SHV tat sich weiterhin schwer, kämpfte sich aber zum 6:6 heran. Nach dem 14:13-Halbzeitstand konnte sich der SHV in Unterzahl mit 17:14 absetzen und arbeitete sich zum 24:20-Endstand.

Die weibliche Jugend B erzielte gegen den Stavenhagener SV daheim einen 15:14-Sieg. Beim Stand von 5:8 wurden die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit verteidigten die Gäste ihren Vorsprung. Auf 14:14 kämpften sich die Stralsunderinnen heran. Mit dem Schlusspfiff konnte der Siegtreffer zum 15:14 erzielt werden.

Die männliche Jugend D hat gegen den HSV Grimmen einen 28:12-Sieg errungen. Die sieben- bis achtjährigen Jungen haben gegen die erste und zweite Mannschaft des SV Fortuna Neubrandenburg mit 13:0 und 28:0 gewonnen.

Anpfiff für SHV-Männer zum Ostsee-Spree-Liga-Derby gegen Usedom

In der Vogelsang-Halle startet morgen um 19.30 Uhr das große MV-Derby zwischen dem Stralsunder HV und dem HSV Insel Usedom. Für die beiden Kontrahenten war der bisherige Saisonverlauf bislang doch recht unterschiedlich. Während sich der SHV aktuell mit 16:4 Punkten in der Spitzengruppe der Liga behaupten konnte, liegt der HSV mit 11:7 Punkten etwas hinter den eigenen Erwartungen zurück.

Zuletzt überzeugten die Insulaner jedoch durch eine ansteigende Formkurve, was sich in dem Punktgewinn in Cottbus widerspiegelte.

Der SHV gestaltete die letzten Spiele zwar ebenfalls positiv, wusste aber trotz der Siege gegen Neubrandenburg und zuletzt gegen den BSV 92 nicht wirklich vollends zu überzeugen, da sich das Team von Markus Dau zu viele Auszeiten während der Partien nahm. „Wir werden gegen den HSV mit Sicherheit anders auftreten und ich erwarte auch von meiner Mannschaft, dass meine Vorgaben dieses Mal konsequenter umgesetzt werden. Hierzu habe ich die entsprechenden Maßnahmen getroffen“, so Dau.

Fraglich bleibt bei beiden Teams, in welcher Besetzung sie auflaufen können. Die lnsulaner haben, wie auch der SHV, Verletzungsprobleme. Bei den Sundstädtern ist der Einsatz von Martin Brandt und Lukas Markau noch ungewiss. Brandt verletzte sich in den Schlussminuten der Begegnung gegen den BSV 92 und konnte in der vergangenen Woche nicht am Mannschaftstraining teilnehmen. Markau laboriert noch an einem Muskelfaserriss. Ob beide spielfähig sind, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn. Allen Widrigkeiten zum Trotz ist das Team heiß auf das anstehende Derby und will mit seinem herausragenden Publikum im Rücken die Punkte in der Hansestadt behalten. rb Sarnow-Halle: Samstag, 13.30 Uhr, wJB - HSV 90 Waren, 15.15 Uhr, mJB - HSG ESV Schwerin Leezen, 17 Uhr, IV. Männer - PSV Stralsund Diesterweg-Halle: Sonntag, 12.15 Uhr, wJC - SV Motor Barth, 14 Uhr, I. Frauen - TSG Wismar II, 16 Uhr, II. Männer - SV Warnemünde

Walter Bollmann, Thomas Hector und Thomas Rackow

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Utopien und Illusionen
Christa Wolf 2010 in Berlin.

Dokumente eines deutschen Lebens und ein kleiner Epochen- und Briefroman. Zum fünften Todestag der Schriftstellerin Christa Wolf erscheinen bisher unveröffentlichte Briefe.

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.