Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
SHV-Youngsters holen vorzeitig Bezirksmeistertitel

SHV-Youngsters holen vorzeitig Bezirksmeistertitel

Frauen-Team setzt sich an die Spitze der MV-Liga/ Männer III in Altentreptow knapp am Punkt vorbei

Voriger Artikel
Geschickte Angriffe und starke Abwehr
Nächster Artikel
Stralsunder Sportler des Jahres gekürt

Grund zum Jubeln: Das Handballteam SHV VI machte vorzeitig den Staffelsieg in der Bezirksliga perfekt.

Quelle: Tom Ewert

Stralsund. Mit zwei wichtigen Siegen erkämpften die SHV- Frauen am Wochenende vier Punkte und die Tabellenführung in der Liga.

Im Nachholspiel mussten sie beim TSV Bützow antreten und kamen kam schwer ins Spiel. Eine schnelle 3:0-Führung der Gastgeber konnte erstmals beim 6:6 wettgemacht werden. Dann gelang eine 7:10-Führung, die nicht lange währte, denn beim 10:10 war Bützow wieder dran. In der Folge verlief das Spiel ausgeglichen (11:11,12:12). In der Schlussphase der ersten Halbzeit konnte das SHV Team dann überzeugen und erspielte eine 14:19-Führung.

In der zweiten Hälfte dominierte der SHV. Über das 20:24, 21:28, 25:30 konnte Bützow mit vier Toren in Folge den Anschlusstreffer und dann das 29:32 erzielen. Doch sichere letzte fünf Spielminuten aus SHV-Sicht brachten den Erfolg.

Am Sonntag war der Bad Doberaner HV ersatzgeschwächt zu Gast. Das SHV-Team musste ohne Peggy Hannawald und Julia Schwanbeck antreten, erzielte eine schnelle 4:0 Führung, doch Doberan spielte bis zum 7:3 gut mit. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte der SHV den Vorsprung Tor um Tor bis zum 16:5 ausbauen.

In der zweiten Hälfte waren die Gastgeberinnen so dominant, dass der Vorsprung immer weiter stieg — bis zum hohen 31:10 Heimsieg.

Die weibliche Jugend A musste in der Frauen- Bezirksliga in Altentreptow antreten und konnte eine gute erste Halbzeit mit 7:17 abschließen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Die SHV-Sieben dominierte so klar, dass am Ende ein 19:34-Sieg zu Buche stand.

Die C-Mädchen spielten ebenfalls in Altentreptow und konnten nach einer 10:15-Pausenführung auch in der zweiten Spielhälfte überzeugen. Am Ende bedeutete ein ungefährdeter17:25-Auswärtserfolg die Tabellenführung.

Die D-Jungen spielten auswärts beim Stavenhagener SV. Ein 0:8 und das 4:12 zur Pause brachten die 11/12-Jährigen schnell auf die Siegerstraße. Danach wurde die Führung stetig ausgebaut, so dass am Ende ein klarer 10:24-Sieg stand.

Nach dem Erfolg vor eigenem Publikum wollten die Männer III in Altentreptow erneut die Punkte mitnehmen — trotz schwieriger Personalsituation. Von der ersten Minute an bedeutete es volle Konzentration, und man begegnete den Hausherren auf Augenhöhe. Abwehrarbeit und Angriffsaktionen waren gut, so konnte bis zum 4:4 mitgehalten und beim 10:9 die Seite gewechselt werden. Nach der Pause glichen die Sundstädter aus und konnten mit schnellen Ballgewinnen sogar 13:11 in Führung gehen. Auch wenn sich die Hausherren die Führung zurückeroberten, wurde die Abwehr des SHV mit Torhüter D. Jasmann immer besser. Leider fehlte zum Schluss die Durchschlagskraft vor dem Tor der Gastgeber, so dass am Ende der Punktgewinn knapp mit 18:20 verfehlt wurde.  

Gegen die SG Uni Greifswald II wollten die Stralsunder Youngster Männer IV unbedingt siegen, um so vorzeitiger Staffelsieger in der Bezirksliga zu werden. Das Spiel begann sehr nervös auf beiden Seiten. Thore Leithold machte die einfachen Tore aus dem Rückraum, doch ein richtiger Spielfluss fehlte, und sauber herausgespielte Torchancen waren Mangelware. Lediglich die Abwehr stand gut, und was durchkam, wurde vom glänzend aufgelegten Torhüter Janik Wehrmann entschärft. Nach 15 Minuten stand es 1:5 und beim Stand von 6:9 wurden die Seiten gewechselt. Nun plätscherte die Partie so vor sich hin, bis in der 33. Minute das Verhindern eines Konters dem SHV eine Zwei-Minuten-Strafe einbrachte. Dasselbe geschah in der folgenden Aktion, so dass die Youngsters eine doppelte Unterzahl zu überstehen hatten. Dem zur Hochform auflaufenden Torhüter Domenic Dehne war es zu danken, dass Stralsund seine Überlegenheit behielt. Zum Schluss stand ein ungefährdeter 18:22-Sieg auf der Tafel. Somit haben die Stralsunder Youngsters als erstes Männer-Team den Staffelsieg perfekt gemacht. w.b/th.h./st.s.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.