Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Schwerstes Derby vor uns

NACHGEFRAGT Schwerstes Derby vor uns

Stralsund. Derby-Zeit in der Oberliga Ostsee-Spree: Die Handballer des SHV reisen am Sonnabend zum Tabellenfünften HSV Insel Usedom.

Voriger Artikel
Pommern trifft auf Liga-Dritten
Nächster Artikel
Titel für U-17-Boxer aus MV

Markus Dau Trainer Stralsunder HV

Stralsund. Derby-Zeit in der Oberliga Ostsee-Spree: Die Handballer des SHV reisen am Sonnabend zum Tabellenfünften HSV Insel Usedom. Für die zweitplatzierten Stralsunder wird es ein schweres Spiel, weiß Trainer Markus Dau.

Wie schätzen Sie den Gegner von der Insel Usedom ein?

Für uns ist es ja das zweite von drei Derbys hintereinander. Aus meiner Sicht ist der HSV dabei der schwerste Gegner. Usedom hat sich in der Rückrunde, trotz der Niederlage gegen die Füchse aus Berlin, gut geschlagen. Sie haben sogar Cottbus bezwungen. Außerdem hat die Mannschaft zu Hause nur zweimal verloren.

Wie lief es beim 25:22 Hinspiel?

Unser Sieg fiel knapper aus, als es das Ergebnis aussagt. Das zeigt, dass beide Teams vom Leistungsniveau her recht nah beisammen sind.

Was verbindet die Teams neben dem Derby-Charakter?

Gegen Usedom zu spielen, ist immer etwas Besonderes. Immerhin sind die Mannschaften gemeinsam aus der dritten Liga abgestiegen und traten oft gegeneinander an. Man kennt sich also gut und weiß

sich zu schätzen.

Worauf freuen Sie sich besonders?

Nach dem langen Osterwochenende ist es schön, mit so einem Highlight in die letzten Wochen der Saison zu starten. Ich hoffe natürlich auf eine volle Halle, ein spannendes Spiel und die lautstarke Unterstützung unserer Fans.

    Interview: Manuela Wilk

Derby: HSV Insel Usedom – Stralsunder HV, Sonnabend 22. April, 19.00 Uhr, Pommernhalle Ahlbeck

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
30:34-Pleite in Lemgo
Alfred Gislasons Kieler unterlagen dem TBV Lemgo.

Der THW Kiel hat wohl auch die letzte theoretische Chance auf den Titelgewinn in der Handball-Bundesliga verspielt. Beim TBV Lemgo unterlag der Rekordmeister überraschend mit 30:34 (11:16).

mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.