Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schwimmer als zweitbestes Team beim Vorpommern-Cup

Stralsund Schwimmer als zweitbestes Team beim Vorpommern-Cup

Stralsunder Starter holen in Greifswald 110 Medaillen in Einzelwettbewerben und Mehrkampf

Stralsund. Nach fünf Jahren Pause lud die HSG-Uni-Greifswald in diesem Jahr erstmals wieder zum Vorpommern-Cup ins Freizeitbad Greifswald. Elf Mannschaften aus fünf Bundesländern folgten dieser Einladung.

Der Pommersche Sportverein schickte eine große Mannschaft in die Partnerstadt, gönnte aber vielen Sportlern nach der kräftezehrenden Langbahnsaison eine Pause. Dennoch gelang es dem Team, in der Mannschaftswertung einen tollen zweiten Platz hinter dem Berliner TSC und vor den gastgebenden Greifswaldern zu erkämpfen. Mit 37 ersten, 41 zweiten und 32 dritten Plätzen musste sich der PSV-Stralsund in der Endabrechnung mit nur 15 Punkten Rückstand geschlagen geben.

In den Staffelwettbewerben konnte die Damenmannschaft, in der Besetzung Pauline Grabe, Elisabeth Ledovski, Lena Hollatz, Lotte Fredrich und Neele Krackowitz sowohl über viermal 50 Meter Brust als auch über viermal 50 Meter Freistil gewinnen. Die Jungs belegten in der Besetzung Dominic und Dustin Schütt, Ben Yannic Woywode und Peter Ledovski auf den gleichen Strecken den zweiten Platz. Tim Poddig, Sebastian Abs, Edwin Sellenthin und Erik Töpfer belegten in den Staffelwettbewerben ebenfalls den Silberrang.

Neben den Einzelwettbewerben wurden in Greifswald erstmals Mehrkampfsieger gesucht. Neele Krackowitz, Melisa Gnadler, Elisabeth Ledovski, Pauline Grabe, Tim Poddig und Konstantin Brätz gewannen ihre Mehrkämpfe und waren in Summe aller Einzelstrecken die besten Starter ihrer Altersklassen. Die Ergebnisse geben Hoffnung, hier auch im nächsten Jahr erfolgreich zu starten.

stefau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.