Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Schwimmer messen sich mit den Besten

Berlin/Stralsund Schwimmer messen sich mit den Besten

PSV-Mannschaft zufrieden mit den Ergebnissen bei den Deutschen Meisterschaften

Berlin/Stralsund. Neben Olympiateilnehmern, wie Marco Koch, der in Berlin einen neuen Weltrekord über 200m Brust aufstellte, waren erstmals auch Schwimmer des Pommerschen Sportvereins Stralsund bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin am Start.

Auf allen Strecken der Meisterschaften waren die besten 100 Schwimmer Deutschlands qualifiziert und auf vier Strecken konnten sich die PSV-Schwimmer mit den stärksten Sportlern im Deutschen Schwimmverband messen. In der vier Mal 50 Meter Freistilstaffel schwammen Paul Wilde, Jan Brinkmann, Tim Poddig und Felix Führer ein beherztes Rennen und landeten am Ende auf Platz 29 der 100 besten Freistilstaffeln Deutschlands.

Ein besonderes Erlebnis für die Männermannschaft des PSV-Stralsund war, dass der ehemalige Vereinskamerad Christian Ertel mit seiner Mannschaft Berliner TSC, auf dieser Strecke den Meistertitel einfahren konnte. Somit kann sich der Verein auch ein wenig als Deutscher Meister fühlen. Die Lagenstaffel der Männer kam in der gleichen Besetzung auf Rang 34.

Am dritten Wettkampftag eröffnete Paul Wilde mit einem tollen Platz 49 über 50 Meter Rücken. Damit verpasste er zwar denkbar knapp seine persönliche Bestzeit, führte aber nur wenige Minuten später die vier Mal 50 Meter Freistil-Mixedstaffel, in der Besetzung Paul Wilde, Jan Brinkmann, Pauline Grabe und Karla Nuray Steinbach, in Vereinsrekordzeit, zu einem tollen Platz 32. Den Frauen gelang es dabei erstmals in ihrer Karriere, über 50 Meter Freistil unter 28,0 Sekunden zu schwimmen.

Mit der Teilnahme an den Meisterschaften in Berlin ist damit auch das Ende der Kurzbahnsaison eingeläutet. Stefan Faulenbach

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen
Das Team des DFB-Stützpunktes in Bergen zeigte den Trainern die frontale Situation in der Offensive. FOTO: CHRISTIAN NIEMANN

Infoabend des DFB vermittelte den Trainern die frontale Situation in der Offensive

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.