Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Siegesserie der SHV-Handballerinnen gerissen

Siegesserie der SHV-Handballerinnen gerissen

Stralsund Zum Spitzenspiel in der MV-Liga der Frauen musste das Damen-Team des SHV beim Tabellenersten SV Pädagogik Rostock antreten und verließ die ...

Stralsund Zum Spitzenspiel in der MV-Liga der Frauen musste das Damen-Team des SHV beim Tabellenersten SV Pädagogik Rostock antreten und verließ die Halle mit einer enttäuschenden 21:23-Niederlage. Nach einem 0:1 konnten die SHV-Spielerinnen ausgleichen, um wenig später mit 3:1, 6:4 bzw. 8:6 in Führung zu gehen. Mit dem 10:6 und 11:7 gelang erstmals eine Vier-Tore-Führung. Doch immer wieder unterliefen dem Team krasse Fehler, die die Gastgeber zu leichten Toren nutzten. So wurden die Seiten bei einer 12:10 Führung gewechselt.

Im zweiten Spielabschnitt konnte in der Anfangsphase noch mitgehalten werden (14:14), doch dann erspielte sich Rostock eine 18:15 bzw. 20:17 Führung, von der sich das SHV-Team nicht mehr erholte. Zu viele Spielerinnen blieben in dieser zweiten Halbzeit unter ihrer normalen Leistung. Mit der Brechstange ging dann schon gar nichts. Zwar kämpfte das Team bis zur letzten Minute und konnte auch die Anschlusstreffer zum 19:20, 20:21 und 21:21erzielen, doch sieben technische Fehler und elf Fehlwürfe in dieser zweiten Halbzeit ließen nicht mehr zu. Einzig Torhüterin Michaela Termer sowie Nele Schumacher (acht Tore) und Nele Fischer mit ihren vier Toren, zeigten eine ordentliche Leistung.

Die B-Mädchen empfingen an diesem Wochenende die Vertretung des HV Altentreptow. Wie bereits in den letzten Spielen bekam unsere Mannschaft keinen richtigen Zugriff auf das Geschehen. Beste Chancen wurden reihenweise vergeben, so dass es über die Stationen 2:2 und 5:5 mit einem 6:8 in die Pause ging. Die zweiten 25 Minuten konnten nur besser werden. Sich auf ihre Stärken konzentrierend, wurde nun auch wieder Handball gespielt. Beim Stand von 10:10 war der Ausgleich wieder hergestellt. Dies war dann auch die entscheidende Wende im Spiel. Tor um Tor konnte sich unsere Mannschaft nun absetzen. Über die Zwischenstände 13:11 und 16:13 wurde ein am Ende verdienter 19:14 Sieg erkämpft.

Die zweite C-Jugend der Jungen musste an diesem Wochenende beim HSV 90 Waren antreten. Von Beginn an zeigten unsere Jungs den klaren Willen zum Sieg. Unzulänglichkeiten beim Abschluss und in der Abwehr hielten den Gegner allerdings im Spiel. Zu oft scheiterten wir im Angriff am gut aufgelegten gegnerischen Torwart, so dass über die Stationen 6:2 und 10:8 nur eine 14:12 Halbzeitführung erspielt werden konnte. In den zweiten 25 Minuten sollte dann mit mehr Tempo gespielt werden, was unsere Mannschaft auch über weite Strecken der zweiten Halbzeit umsetzen konnte. Zügig wurde der Vorsprung auf 20:14 ausgebaut. Aus dem Rückraum war es Cedrick Peplow, der immer wieder Akzente setzen konnte und so auch Platz für seine Nebenspieler erspielte. Den Vorsprung verwaltend spielten unsere Jungs das Spiel souverän bis zum 32:25 zu Ende.

Die weibliche A-Jugend hatte in der Meisterschaftsrunde im Rückspiel das Team des HSV Greif Torgelow in heimischer Halle zu Gast. Zwar gingen die Stralsunder schnell mit 4:1 in Führung, doch dann konnten die Gäste das Spiel bis zum 8:5 offen gestalten. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit war das einheimische Team dann wieder spielbestimmend und konnte bis zum Pausenpfiff eine 15:7 Führung erspielen, vornehmlich durch eine gute Abwehrarbeit und ein gutes Konterspiel.

In den zweiten dreißig Spielminuten konnte der Vorsprung auf 21:9 bzw. auf 29:13 weiter ausgebaut werden. Am Ende wurde das Spiel mit 30:15 gewonnen. Damit bleibt das Team weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison in der Bezirksliga der Frauen.

Die weibliche C-Jugend hatte in heimischer Halle den Bad Doberaner SV zu Gast. Schon in der ersten Halbzeit konnte das Team eine klare 18:1 Führung erspielen. Damit war die Vorentscheidung schon nach 25 Spielminuten gefallen. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Stralsunder klar und gewannen am Ende mit 31:5.

Die weibliche D-Jugend hatte ebenfalls in der Meisterschaftsrunde im Rückspiel die Mannschaft des HV Altentreptow zu Gast. Das Hinspiel wurde gewonnen, so sollte ein weiterer Sieg erspielt werden. Eine gute Abwehr brachte eine schnelle 5:0 Führung und die wurde bis zum Seitenwechsel auf 11:3 ausgebaut. Auch in den zweiten 20 Spielminuten dominierte das einheimische Team klar und konnte das Spiel über die Spielstände 21:4, 29:6 mit 32:8 hoch gewinnen. Damit hat das Team noch gute Chancen auf einen Medaillenplatz in der Endabrechnung.

Von rack/boll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Stralsund
Verlagshaus Stralsund

Apollonienmarkt 16
18439 StralsundTelefon: 0 38 31 / 20 67 40

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
10.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Benjamin Fischer
E-Mail: lokalredaktion.stralsund@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.