Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Silber und Bronze beim Landespokal

Stralsund Silber und Bronze beim Landespokal

Beim Landespokal-Turnier zum Auftakt der Tischtennis-Saison waren für den SV Medizin Stralsund einmal mehr die Damen am erfolgreichsten.

Stralsund. Beim Landespokal-Turnier zum Auftakt der Tischtennis-Saison waren für den SV Medizin Stralsund einmal mehr die Damen am erfolgreichsten. Mit ihrem Partner Mathias Wähner (Rostock) gewann Heidrun Kissmann (Medizin) im Halbfinale gegen Lange/Rehberg (Parchim) nach großartigem Spiel mit 3:2. Im Finale unterlagen dann beide und holten Silber.

Im Doppel schlugen Heidrun Kissmann/Christine Lübbe (Medizin) im Viertelfinale Audörsch/Dobbert (Hagenow/Schwerin) im fünften Satz mit 12:10. Knapp ging es auch im Halbfinale zu – erst im fünften Satz gewannen Langschwager/Schatz (Rostock) und die Stralsunderinnen hatten Bronze gewonnen. Hell/Lutz (Medizin) unterlagen im Achtelfinale.

Ein Rekordteilnehmerfeld gab es mit 26 Damen. Im Einzel sorgte Marianne Lutz (Medizin) für das beste Ergebnis aus Medizin-Sicht. Mit Erfolgen gegen Sylvia Wilkens (Dömitz) und Melanie Plötz (NW Rostock) wurde sie in der Vorrunde Zweite. Im Achtelfinale gewann sie gegen Luise Tieglack (Parchim) und verlor im Viertelfinale. Zum ersten Mal startete Claudia Hell bei einem so großen Turnier und wurde Dritte in der Vorrunde.

Bei den Herren A kamen Thoralf Stender und Michael Carls mit je zwei Erfolgen in der Vorrunde auf den zweiten Platz ihrer Gruppe und erreichten die Hauptrunde. Thoralf Stender scheiterte dann an Sebastian Hinz und Michael Carls unterlag Karl Felix Lüskow. Felix Bublitz (Medizin) kam auf den vierten Platz seiner Vorrundengruppe. Im Doppel unterlagen Thoralf Stender/Michael Dinse (Rostock) nach großartigem Spiel im Achtelfinale. Carls/Bublitz verloren in der ersten Runde. Bei den Herren B startete nur Georg Weckbach und kam über die Vorrunde nicht hinaus.

Günther Weise

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.