Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Stralsund Start frei zur Stralsunder Segelwoche
Vorpommern Stralsund Sport Stralsund Start frei zur Stralsunder Segelwoche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 07.06.2017

Flaute, Spinnaker, Regatta: Ab heute steht in Stralsund der Segelsport im Blickpunkt. Am Abend startet mit dem Preissegeln im Rahmen der Mittwochsregatta die 68. Stralsunder Segelwoche. Bis zum 11. Juni werden Wassersportler bei verschiedenen Wettkämpfen die Besten ermitteln.

„Natürlich werden die traditionellen Streckenwettfahrten ,Rund Hiddensee’ und ,Rund Rügen’ nicht fehlen“, sagt Organisator Eric Werner. „Da haben wir schon einige Meldungen.“

Stand heute sind es bei den Hiddensee-Umrundern mit den Kuttern zusammen 62 Starter. Die Aufgabe der Wettfahrtleitung teilen sich in diesem Jahr Wilhelm Petersen und Manfred Hanke. Auch „Rund Rügen“

ist mit den Wettfahrtleitern Rainer Arlt und Thomas Engelbrecht doppelt besetzt. Dort sind bisher 36 Boote gemeldet. „Unter ihnen viele Einhandsegler, also diejenigen, die die Insel allein mit ihrem Boot umrunden wollen“, sagt Eric Werner. Der Startschuss für die etwa 80 Seemeilen lange Regatta fällt am Freitagabend um 18 Uhr.

„Jetzt müssen wir nur noch die Daumen drücken, dass es endlich einmal wieder vernünftige Windbedingungen gibt. In den vergangenen Jahren hatten wir leider oft den Fall, dass die Boote in einer Flaute liegen geblieben sind. Das zerrt dann an den Nerven“, meint Eric Werner.

Also, was ist das Besondere an dieser Regatta für die Segler? „Für mich ist es eine der schönsten im Jahr – und dann auch noch im Heimatrevier“, sagt Björn Demmin, der Steuermann der „t-time“ ist, einer sportlichen Segelyacht des Typs M34 Archambault. Das erste Mal hat der Stralsunder an der Regatta 1980 teilgenommen. In diesem Jahr ist es trotz allem etwas Besonderes, denn: „Für uns als Crew der ,t-time’ ist es die erste Streckenwettfahrt über eine längere Distanz und dazu noch durch die Nacht. Bootsbeherrschung und Crewbildung stehen bei uns an erster Stelle und sind gleichzeitig die Herausforderung. Aber darauf freue ich mich schon sehr“, sagt Björn Demmin.

Am Sonnabend wird es auf dem Sund ein wahres Segelboot-Gewimmel geben, denn eine Regatta jagt an diesem Tag die nächste. Ab 8.30 Uhr werden die Segler unterwegs sein, die das Söte Länneken umrunden wollen. Die etwa 40 Seemeilen Rund um Hiddensee wollen See- und Küstenkreuzer, Klassiker und Jollenkreuzer hinter sich bringen. Die zahlreichen Kutter werden als Einheitsklassen an den Start gehen und um den Kutterpokal kämpfen.

Einheitsklasse ist das Stichwort für Eric Werner. Denn in diesem Jahr wird es einen neuen Programmpunkt geben, der den Organisatoren am Herzen liegt. „Wir freuen uns riesig, dass im Rahmen der Segelwoche der Deutsche Expressenpokal (DEP/d. Red.) ausgesegelt wird“, sagt Eric Werner. Bei dem Wettkampf treten baugleiche Boote des Typs Albin Express gegeneinander an. „Damit haben wir eine Klassenregatta mit internationaler Beteiligung auf dem Sund“, freut sich Werner. Unter den Sportlern sind auch Teilnehmer aus dem Heimatland der Albin Express, aus Schweden. „Es ist ein großer Erfolg, dass wir diese Veranstaltung an den Sund holen konnten“, sagt Wolfram Roehl, Organisator des DEP.

17 baugleiche Boote, das gebe ein tolles Bild auf dem Wasser und bedeute, dass knapp 80 Segler bei der Meisterschaft an den Start gehen. Roehl: „Damit legen wir den Grundstein dafür, dass wir in jedem Jahr eine Klassenregatta in Stralsund austragen. Und in jedem zweiten Jahr geht es um die Deutsche Meisterschaft bei den Albin Expressen. Die wird dann jährlich wechselnd in Flensburg und in Stralsund ausgetragen.“

Miriam Weber

Mehr zum Thema

Profi-Golf: In keinem anderen Sport geht es um so viel Geld / Fairness ist hier dennoch eine der wichtigsten Maximen

03.06.2017

OZ: Fußball-Profis landen öfter mal beim Golf. Wie haben Sie als ehemaliger Schwimmstar den Weg auf Grüns und Fairways gefunden? Thomas Rupprath: Den ...

03.06.2017

Landesmeister treffen auf Hobbyspieler – heute beginnt die dritte Auflage der OZ-Golfserie / Die Teilnehmer lobten bereits 2015 und 2016 die besondere, lockere Atmosphäre / Damit hat sich die Tour schon früh zu einem wichtigen gesellschaftlichen Treffpunk

03.06.2017

Heute Abend findet ab 18.15 Uhr das Preissegeln im Rahmen der Stralsunder Mittwochsregatta statt. Gegen 21 Uhr wird die Segelwoche im „Goldenen Anker“ auf der Hafeninsel offiziell eröffnet.

07.06.2017

Das war ein enges Fußball-Spiel: Die SG Empor Richtenberg unterlag im Landesliga-Duell gegen den VfL Bergen mit 2:3 (0:0).

07.06.2017

Fußballer besiegen Kandelin mit 5:0 vor heimischem Publikum

07.06.2017
Anzeige