Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Steinhagen erlebt 0:7-Pleite

Steinhagen Steinhagen erlebt 0:7-Pleite

Am vergangenen Freitag reiste die Altherrenmannschaft zum vergangenen Jahresstaffelsieger 2015/2016 SV Rot-Weiß Trinwillershagen, wo sie mit 0:7 unterlag.

Steinhagen. Am vergangenen Freitag reiste die Altherrenmannschaft zum vergangenen Jahresstaffelsieger 2015/2016 SV Rot-Weiß Trinwillershagen, wo sie mit 0:7 unterlag. Nur sieben Mann standen vor Spielbeginn zu Verfügung, aber mit etwas Verspätung konnten elf Spieler gestellt werden.

Trin legte gleich los und führte bis zur Halbzeit 3:0. Im zweiten Spielabschnitt versuchten die Steinhäger offensiv mitzuspielen, der Gastgeber bestrafte das Vorhaben mit drei Toren innerhalb von zehn Minuten. Nach 70 Spielminuten stand ein ungefährdeter 7:0-Sieg für die Triner zu Buche. Robert Laßahn traf hier gleich dreimal für Trinwillershagen. Falsch eingetragene Spieler auf Triner Seite sorgten nach Spielende noch für Gesprächsstoff beim Unparteiischen. Der SV Steinhagen verzichtete aber auf einen Einspruch. Am kommenden Wochenende hat der SV Steinhagen spielfrei.

rbr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Prohn
Der 1947 in Barth geborene Helmut Losch war für Motor Stralsund zweimal bei Olympia: 1972 in München belegte er im Schwergewicht Platz 4. 1976 klappte es in Montreal im Superschwergewicht mit Bronze. Er starb 2005 nach einem Herzinfarkt.

Helmut Losch, Jürgen Heuser, Andreas Behm und Mario Kalinke aus der Kaderschmiede von BSG Motor und TSV 1860 einst auf der olympischen Heberbühne erfolgreich

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.