Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Stralsunder Boxer holen Medaillen bei Meisterschaft

Stralsund Stralsunder Boxer holen Medaillen bei Meisterschaft

Der 15-jährige Eric Strelow vom Phoenix SV holt zum dritten Mal den Titel des Deutschen Vizemeisters / Ashot Kirakosyan gewinnt Bronze für den PSV

Voriger Artikel
Hip-Hop, Disco, Cha-Cha-Cha
Nächster Artikel
Nachwuchskicker nun in Blau-Weiß

Amer Jangoyan, Ralf Grabow, Eric Strelow, Ralf Bünger und Johannes Poge (v.l.) freuen sich gemeinsam über den Titel.

Quelle: Mario Piotrowski

Stralsund. Bronze und Silber von Deutschen Juniorenmeisterschaften im Boxen hat er schon zu Hause an der Wand hängen. Nun kommt für Eric Strelow noch mal ein Vize-Titel dazu. „Und nächstes Jahr will ich dann Gold haben“, sagt der Stralsunder gestern gegenüber der OZ. Der Phoenix-Boxer gehörte zum Aufgebot der Junioren-Titelkämpfe, die am Wochenende auf Rügen stattfanden.

Erfolge aus MV

5 Medaillen holte MV — mit einem Titel, zweimal Silber und zweimal Bronze steht der Boxverband des Landes auf Rang fünf der 16 gestarteten Landesverbände.

3 Edelmetalle holte allein der BC Traktor Schwerin.

Zum dritten Mal in Folge richtete der Phoenix Sportverein Stralsund diese Deutsche Meisterschaft aus und hatte dabei selbst so manch heißes Eisen im Feuer. 138 Boxsportler der Altersklasse U17 aus 16 Landesverbänden, darunter elf aus Mecklenburg-Vorpommern, stiegen in Wittow auf Rügen in den Ring. Mit Amer Jangoyan und Eric Strelow wollte der Phoenix hier auch selbst ein Wörtchen mitreden.

Amer Jangoyan trainiert seit drei Jahren am Landesleistungszentrum Schwerin und startete in der Gewichtsklasse bis 52 kg. Bei der Deutschen Meisterschaft schied er allerdings in der Vorrunde aus.

Seit neun Jahren steht Eric Strelow, der die achte Klasse des Schulzentrums am Sund besucht, mit Trainer Ralf Grabow für den Phoenix im Boxring. „Ich habe die Vorrunden mit zwei starken Kämpfen gemeistert und auch der Finalkampf lief sehr gut, bis auf leichte Schwächen in der dritten Runde“, berichtet der 15-Jährige, der in der Gewichtsklasse über 80 kg startete.

Sowohl im Viertel- als auch Halbfinale behauptete er sich souverän gegen körperlich stark überlegene Faustkämpfer und verbuchte hier Punktsiege. Im Finalkampf sahen ihn die Kampfrichter jedoch im Nachteil und er unterlag hier knapp nach Punkten. Doch auch mit der Silbermedaille bei einer Deutschen Meisterschaft ist der junge Stralsunder zufrieden und schaut optimistisch auf das nächste Jahr.

Doch schon in den nächsten Monaten möchte er weiter Medaillen sammeln und das auch gleich auf internationalem Terrain. „In vier Wochen geht es zum internationalen Black-Forrest-Turnier nach Baden-Württemberg, wo ich klar den Turniersieg anpeile“, meint der Boxer selbstbewusst. Im Juli möchte Trainer Grabow mit ihm dann sogar in Irland an den Start gehen.

Für das noch junge Box-Gym Stralsund des Pommerschen Sportvereins ging Ashot Kirakosyan auf Rügen an den Start. In der Gewichtsklasse bis 54 Kilo bezwang er im Viertelfinale den Vizelandesmeister aus Mecklenburg-Vorpommern. Im Halbfinale unterlag er dann dem späteren Deutschen Meister aus Bayern knapp.

Der Titel des Deutschen Meisters blieb in der Gewichtsklasse bis 50 Kilo in Mecklenburg-Vorpommern. Arian Cekicay vom BC Traktor Schwerin verteidigte hier seinen Vorjahrestitel.

Von Wenke Büssow-Krämer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.