Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Stürmischer Törn auf dem Strelasund

Stürmischer Törn auf dem Strelasund

42 Boote nutzen optimale Segelbedingungen bei der Stralsunder Mittwochsregatta / 18 Wettfahrten stehen noch bis zum September auf dem Plan

Voriger Artikel
Oldiekicker im Pokalfieber: Richtenberg fordert Pommern raus
Nächster Artikel
SV Niepars gewinnt den Kreispokal der Fußballer

Die beiden Jollensegler konnten das gekenterte Boot schnell wieder aufrichten und segelten weiter. Fotos (2): Miriam Weber

Stralsund Das sind vielversprechende Aussichten für die 2016er-Segelsaison: Bei der 2. Wettfahrt der Stralsunder Mittwochsregatta gingen 42 Boote an den Start und lieferten sich auf dem Sund spannende Rennen.

OZ-Bild

42 Boote nutzen optimale Segelbedingungen bei der Stralsunder Mittwochsregatta / 18 Wettfahrten stehen noch bis zum September auf dem Plan

Zur Bildergalerie

Die Bedingungen waren optimal, Sonne und Wind. Für einige Wassersportler pustete Rasmus jedoch ein wenig zu kräftig übers Wasser. Mitten im Startgetümmel der Jollen kenterte eine Jolle bei einem Manöver. Was für die zahlreichen Zuschauer auf der Mole spektakulär aussah, wurde von den beiden erfahrenen Jollenseglern jedoch schnell und ohne fremde Hilfe geklärt. Sie richteten das Boot schnell wieder auf und ließen es sich nicht nehmen, die Regatta weiter mitzusegeln.

Seit vielen Jahren sichert die Besatzung des Seenotrettungsboots „Hertha Jeep“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) das mittwöchliche Geschehen auf dem Strelasund ab.

Die Mittwochsregatta erfreut sich bei den Seglern großer Beliebtheit, was ein Blick auf die beständig hohe Teilnehmerzahl zeigt. Zwar gibt es in ganz Deutschland diese Sportveranstaltung, unter anderem auch in der Nachbarstadt Greifswald, die ebenfalls eine große Seglerszene hat, aber das regelmäßig so viele Wassersportler an den Start gehen, ist eine Besonderheit.

Wenn sich die Crews in den verschiedenen Startgruppen auf dem Wasser spannende Wettkämpfe liefern, ist das auch für die Zuschauer auf der Nordmole ein toller Anblick.

Die Ergebnisse der 2. Wettfahrt:

Yardstick bis 102 über 10 Meter: Lago (Alexander Busch), Stephanie (Thomas Engelbrecht), La Passion (Sven Artic) ; Yardstick bis 102 unter 10 Meter: Leika Segelkombinat (Lennart Burke), Mediarace (Frank Borbe), Lemanja (Toralf Hansen), Yardstick 103 bis 110: Big Lebowski (Samer Shehadeh), Filtaro Ban (Thomas Sparre), Windei (Tilo Thomzik); Albin Express: Nurmi (Wolfram Roehl), Phoenix (Henrik Hirche), Tusnelda2 (Stefan Kusserow); Yardstick ab 110: Brandy (Ingo Brandt), Gitti (Brigitta Braun), Pico Bella (Peter Kümpers); Jollen: Kolibri (Maren Küchler), Midnatsol (Björn Wohlrab), Mauersegler (Alexander Küchler);

Jollenkreuzer: Aries (Peter Heiden); Familienklasse: Brodelkiste (Jonathan Zotter), Internos (Stefan Conrad), Anterior (Sebastian Breede); ORC: Xanthos (Michael Findeisen), Sunny (Tom Teichert), x-cite (Oliver-Sven Schulz)

• www.mregatta.de

Jeder kann dabei sein

20 Wettfahrten werden bei der Stralsunder Mittwochsregatta von Mai bis September ausgetragen. Die zehn besten Ergebnisse fließen in die Gesamtwertung mit ein.

Gesegelt wird ein Dreieckskurs auf dem Strelasund, die Bahnmarken liegen vor der Sundpromenade, vor Altefähr und der Rügenbrücke und an der Nordmole.

Gestartet wird in verschiedenen Klassen. Teilnehmen können alle Bootstypen, von der Jolle über das Kielboot bis hin zu den Katamaranen.

Miriam Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mit einem 2:2 musste sich der Gostorfer SV, hier Daniel Wolff (M.) im Zweikampf mit Michael Behrendt, gegen den SKV Bobitz begnügen.

Fußball-Kreisoberliga: Erneuter Big Point für PSV II , Bobitz konnte 2:1- Führung in Gostorf nicht behaupten / Dem SV Klütz geht die Luft aus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.