Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
TSC Blau-Weiß tanzt sich aufs Treppchen

Stralsund TSC Blau-Weiß tanzt sich aufs Treppchen

Rang drei in der Mannschaftswertung bei der TMV Trophy in Greifswald

Stralsund. Bei der TMV Trophy des Tanzsportverbandes M/V in Greifswald kamen die Paare des TSC Blau-Weiß Stralsund auf Rang drei der Mannschaftswertung. In diesem Rahmen wurde auch der 5. DAK-Cup für Nachwuchspaare, die bis dahin maximal zwei Turniere getanzt haben, durchgeführt.

 

OZ-Bild

Platz zwei und vier für Max Lihs & Greta Muranko. FOTO: Kirsten Gründel

Quelle:

In der Klasse Junioren (12 bis 15 Jahre) kamen Colin Riske (12) und Finja Bahls (11) mit dem Cha-Cha-Cha auf Rang drei und belegten mit dem Langsamen Walzer und dem Tango die vierten Plätze, beim Jive Platz fünf. Theo Zeise (9) und Nele Holtz (8) ertanzten sich bei den Kindern im Langsamen Walzer und im Tango jeweils den zweiten Platz und im Jive den Platz vier. Jonas Stel (7) und Helena Lengkeit (8) stellten sich in den Lateinamerikanischen Tänzen der Konkurrenz. Im Jive gelang ihnen der Sieg, im Cha-Cha-Cha belegten sie den zweiten Platz.

Beim Mannschaftskampf um die TMV Trophy konnte der TSC Blau-Weiß Stralsund wieder mit einem großen Nachwuchsteam an den Start gehen. Sechs Paare stellten sich in ihren Turnieren der Konkurrenz.

Max Lihs (17) und Greta Muranko (17) gingen in vier Turnieren an den Start. In der Hauptgruppe (18 bis 35 Jahre) und in ihrer eigentlichen Altersklasse der Jugend, erreichten sie jeweils im Turnier der Lateinamerikanischen Tänze den zweiten Platz und im Standardturnier jeweils Rang vier. Niklas Theune (15) und Litta Herpell (15) konnten sich über den Sieg in der Klasse Junioren II (14/15 Jahre) und den zweiten Platz im Standard bei der Jugend freuen. In den lateinamerikanischen Tänzen ertanzten sie in der Jugend den vierten Platz und bei den Junioren II den fünften Platz. Colin und Finja aus Grimmen ertanzten für sich und die Mannschaftswertung des TSC Blau-Weiß Stralsund im Turnier der Lateinamerikanischen Tänze den vierten Platz.

Tyler Klieber (10) und Uliana Kallwaß (9) starteten in der Gruppe Kinder I/II (bis 11 Jahre). Im Lateinturnier erreichten sie den zweiten Platz. Im Standard-Turnier verpassten sie nur knapp das starke Finale. Beide gingen aber auch in einer Altersklasse höher (12/13 Jahre) an den Start. Hier erreichten sie im Standardturnier den vierten Platz und im Turnier der Lateinamerikanischen Tänze den fünften Platz. Theo und Nele gingen ebenfalls bei den Kindern an den Start. Für das Finale hat es noch nicht ganz geklappt, aber sie konnten viele weitere Turniererfahrungen sammeln.

Jonas und Helena versuchten sich auch gleich einmal bei den Kindern. Völlig überraschend qualifizierten sie sich für das Finale und schafften sogar den Sprung auf das Treppchen. Sie eroberten den dritten Platz und die Herzen des Publikums, denn sie waren mit Abstand das kleinste Paar auf der Tanzfläche.Kirsten Gründel

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Stralsund
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.